Was ist von privater Seenotrettung zu halten? | Dr. Gottfried Curio

Deutsche Opfer – fremde Täter: Zug um Zug in die multikriminelle Gesellschaft !

Politiker lieben diesen Trick !


„BamS“: Drei Lügen zum Totensonntag!
#1
WENN MÄNNER FRAUEN TÖTEN …

[Bild: graeber-696x403.jpg]
BILD-Chefredakteurin Marion Horn (kleines Foto) sieht nur die Toten, die sie sehen will.

Von PETER BARTELS | Drei Dinge brauchte der Mann früher (ja, Stanwell auch!): Eine schöne Frau … Eine kluge Frau … Eine Frau, die rückwärts einparken kann … Und: Eine Frau, die nicht lügt, aber liebt. Oder wenigstens so tut: „Schatz, du warst wieder toll!“ Männer liebten solche Lügen. Lange her …

Heute lügen Frauen nicht mehr aus List oder Liebe, sondern weil sie die Macht dazu haben. Wie BamS-Chefredakteurin Marion Horn. „Heute ist Totensonntag“, verblüfft sie die Leser gleich im ersten Satz. Im zweiten kommt sie zur Sache: „Und heute ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“. Die mollige Marion (bald 53) weiß natürlich nicht mehr, dass wir seit ewig am „Totensonntag“ aller Toten gedenken (sollen). An die aus den Kriegen, an die Heiligen und Unheiligen, an die Eiligen auf der Straße, an die vom Leben Erlösten, an die Alten, die endlich in den Himmel kamen, oder sonst wohin, wo’s angeblich besser ist. Marion will nur „über tote Frauen“ reden. Die „Quote“ gilt halt auch in der Ewigkeit. Guckst Du, lieber Gott …

147 Frauen, „allein letztes Jahr … getötet in Deutschland … getötet von Männern …“. Und: „Die Frauen hatten Eltern, die an ihr totes Mädchen denken … Die Frauen hatten Kinder, die ihre Mama vermissen … Die Frauen hatten Freunde, Kollegen, Nachbarn … Vor allem hatten sie ein Leben …“

Weinen SIE auch schon, liebe PI-NEWS-Leser? Fast jeder denkt jetzt an „Nachricht von Sam“ aus Hollywood, die wunderschöne Demi Moore, die unvergleichliche Whoopi Goldberg; nur Steine haben keine Tränen … „BamS-Quotenchefin“ Marion flennt sich sogar zur Handtäschchen-Philosophin:

„Was stimmt nicht mit uns Deutschen … dass wir Millionen für die Krötenrettung an Autobahnen ausgeben, aber nichts dagegen unternehmen, dass in unserem Land jeden zweiten Tag eine Frau von ihrem Partner totgeschlagen wird?“…

„Was stimmt nicht mit uns Deutschen, dass wir den Nachbarn anzeigen, wenn er den Müll nicht richtig trennt, aber nicht einschreiten, wenn nebenan eine Frau vergewaltigt und verprügelt wird?“

Lieber PI-NEWS-Leser, wir sind jetzt bei Zeile 43 (von 78), und die Quoten-Quasseltante menschelt sich zu ihrer 1. Lüge. Sie fragt höflich, aber suggestiv: „Sind wir in Wahrheit auch nicht viel besser als Migranten aus Kulturkreisen, in denen Frauen weniger wert sind und der Mann über sie bestimmen darf?“ … Die 2 .Lüge: „Gestern Morgen hat mir beim Bäcker (sic) eine Frau einen Zettel mit der bundesweiten Hilfe-Telefonnummer in die Hand gedrückt: ‚Vielleicht kennen Sie jemand, der Hilfe braucht‘, sagte sie leise.“ Molly Marion habe sie angeguckt, wie ein „Auto“ (immerhin nicht wie ein Bike), fragte sich selbst: „Sehe ich aus wie jemand, der Hilfe braucht?“ … Die Frage könnte vielleicht nur der „Personaltrainer“ beantworten, Madame …

Dann ihre 3. Lüge, die den BamS Lesern zum Totensonntag serviert wird: „Sie sind ein Mensch von rund acht Millionen, die heute BamS lesen … bitte kleben Sie die Hilfe-Nummer (08000 116 016) im Büro an die Kaffeemaschine … Im Supermarkt ans schwarze Brett … Schule … Arzt …Briefkästen … Marion lässt nichts aus, denn: „In wenigen Wochen beginnt ein neues Jahr (Donner!) … „Es könnte das erste sein, in dem Frauen in Deutschland wenigstens zu Hause so sicher leben können wie Männer.“ Dann: „Das wünsche ich mir heute am Totensonntag“. Nein, es ist wirklich noch nicht Weihnachten, Franzl …

1. Lüge: Migranten aus „Kulturkreisen“ in den Frauen weniger wert sind … Die Quoten-Schote schreibt natürlich nichts vom Moslem-Mann, der seine Frau an der Kupplung seines Autos durch die Straßen schleifte – Kulturkreis halt. Nichts von der Frau, der ein Moslem mit der Machete den Hals durchschnitt, weil sie nicht wollte, wie sie sollte – Kulturkreis halt. Auch nichts von der 15-Jährigen, die ein 15-Jähriger mit Fliege und dem Bartwuchs eines Frührentners in der Drogerie totmesserte – Kulturkreis halt … Männer, Moslems, Mittelalter – wer zählt die Mädchen, wer die Morde? Marion zählt nur deutsch. Und deutsch ist, wer einen deutschen Pass hat. Alle anderen werden nicht gezählt!! Nur „Deutsche“, mit oder ohne Bio. Und Bio ist nun mal von Geburt Nazi. Und seit wir sie gegendert haben, fisteln sie nicht nur folgsam, sie widersprechen auch nicht mehr. Den Zettel auf Arabisch oder Afrikanisch ans Supermarkt-Brett kleben, weil „Männer“ seit drei Jahren deutsche Frauen malträtieren, massakrieren? Sinnlos, sie können ja nicht lesen. Andere Völker, andere Sitten … Im Übrigen; Nur in Nazi-Land fasst der Erwin der Heidi erst von hinten an die … Schultern! Andere Völker, andere …

2. Lüge: Eine Frau beim Bäcker drückt Molly-Marion verschwörerisch einen Zettel in die Hand: Vielleicht kennen SIE Jemand der Hilfe braucht! … Früher hätte Marion nur ihre Leserbrief-Tante gerufen: Hast Du was mit Frauen und Prügel-Prolos? Mit Glück hätte die einen Fall pro Woche gefunden, viel Glück. Die Dunkelziffer war (natürlich) immer hoch, Papier immer geduldig. Ungeduldig waren immer nur die Feministinnen, die vorher Frauen waren, die nie ein Kind hatten, aber alles über Kitas wussten. Wie heute die #MeToos, oder die Femen, die mit den blanken Titten schwule Pfaffen durch die Kirche fegen …

3. Lüge: Peinlich, symptomatisch für den ganzen Kommentar: “Sie sind ein Mensch (was sonst? Schäferhund?) von fast 8 Millionen, die heute BamS lesen…“. Archimedes, bitte für uns Mathe-Sünder: Bild am Sonntag hatte im 3.Quartal 791.848 Käufer, wieder 10,5 Prozent weniger, netto 93.014 Käufer. Der Multiplikator für Reichweite/„Leser“ war, ist 2,4. Multipliziert (stark) auf 800.000 gerundet, beträgt die BamS-Reichweite also 1,92 Millionen. Aber Marion sabbelt was von 8 Millionen …

Wie wär’s mit einem Nachhilfekurs in den 3 Grundrechenarten, Friede? Aber bitte nicht bei Claudia Roth!! Der Glaubwürdigkeit von BamS-Kommentaren wäre es sicher nicht abträglich. Und Quoten-Chefredakteurinnen bei Springer müssten nicht extra beim Bäcker auf Recherche gehen …

Quelle: http://www.pi-news.net/2018/11/bams-3-lu...ensonntag/
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bündnis 90/Die Grünen - So lügen die Grünen (Bundestagswahl 2017) Klartexter 0 80 29.06.2019, 08:56
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous