Covid-19: Deutschland stolpert hilflos in die Corona-Krise !

Austritt aus der Schuldreligion - Mit neuem deutschen Selbstbewusstsein !

Islamisierung rückgängig machen! | Bernhard Zimniok !


Axel Retz: Sie schlafen wirklich, die Lämmer!
#1
Von Axel Retz / Gastautor 8. Dezember 2019 Aktualisiert: 8. Dezember 2019 9:29

Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen ergeht: Mich beschleicht zuweilen das verstörende Gefühl, dass sich unser Land in eine riesige Irrenanstalt verwandelt hat, in der das Kranke als das Normale und das Normale als das Kranke angesehen wird.

[Bild: SCHLAFENDE-SCHAFE-iStock-951272602-800x450.jpg]
Wenn es eine Progagandamaschinerie soweit geschafft hat, dass sie den Menschen ihre gegen die eigene Bevölkerung gerichteten Pläne ganz offen ins Gesicht sagen kann, ohne dass die Leute aufmucken, dann hat sie ihr Ziel voll und ganz erreicht: Das Schweigen der Lämmer! (Axel Retz)

Liebe Leserinnen und Leser,

dass sich das Klima menschengemacht verändert hat, das lässt sich nicht bestreiten. Es hat sich sogar ganz gewaltig verändert. An den Schulen, an den Universitäten, bei Weihnachtsmärkten oder Volksfesten, in Schwimmbädern, bei der Strafverfolgung und Rechtsprechung, in den Medien, in der Sprache, bei Diskussionen über politische Themen, bei der Meinungsfreiheit, dem demokratisch unabdingbaren Diskurs und natürlich auch im Parlament bis hin in gewachsene Freundschaften oder auch die Familien.

Kaum jemand scheinen alle diese tatsächlich menschengemachten Klimawandel zu interessieren, fast niemand geht für sie auf die Straße, schwänzt für sie gar den Unterricht oder beschäftigt sich auch nur mit den zu erwartenden Folgen. Und die wenigen, die das tun, die dürfen sich des Hasses und der Hetze gewiss sein.

Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen ergeht: Mich beschleicht zuweilen das verstörende Gefühl, dass sich unser Land in eine riesige Irrenanstalt verwandelt hat, in der das Kranke als das Normale und das Normale als das Kranke angesehen wird.

Nehmen wir nur die Klimahysterie, nun von der EU zum „Notstand“ erhoben. Ich denke, sie ist ganz gezielt initiiert worden. Denn Menschen, die in Angst leben oder gar in apokalyptischen Untergangsphantasien, lassen sich leichter steuern, vor allem auch gerade zum Öffnen ihrer Portemonnaies. Und redet man ihnen auch noch ein, selbst für die Apokalypse verantwortlich zu sein, die andere Kontinente angeblich unbewohnbar macht, werden sie eher bereit sein, Menschen von dort aufzunehmen. So lässt sich durch den Klimahype der „Bevölkerungsaustausch“ befördern. Und das sogar so weit, dass „wir“ ihn wollen und befürworten.

Das „Klima zu schützen“ oder gar „die Welt zu retten“ sind hehre Ziele, für die die Menschen zu zahlen bereit sind. Mehr und mehr drängt sich mir aber der Verdacht auf, dass die aufzubringenden Unsummen einem ganz anderen Zweck dienen, über dessen Finanzierung wir rein gar nichts erfahren, nämlich die Kosten der ungebremsten Zuwanderung. Hätte man hierzu ehrlicherweise eine „Migrantenversorgungssteuer“ oder eine „Umvolkungsabgabe“ eingeführt, hätte auch der letzte Hinterwäldler verstanden, um was es vermutlich wirklich geht.

„Umvolkung muss konkret werden.“ schrieb in dieser Woche Juso-Chef Kevin Kühnert. Damit steht er ganz in Tradition zu der früheren Aussagen von rot-rot in Brandenburg „We love Volkstod.“ https://jungefreiheit.de/politik/deutsch...od-parole/
Werfen Sie einmal einen genaueren Blick auf die unsere Klimahüpfer traumatisierenden „Horrorprognosen“ abschmelzender Polkappen, meist Hand in Hand daherkommend mit herzzerreißenden Bildern kleiner, auf einer Eisscholle treibenden Eisbärchen. Schrecklich, oder?

Und nun suchen Sie bei Wikipedia bitte einmal nach dem Stichwort Warmzeit. https://de.wikipedia.org/wiki/Warmzeit Und merken Sie sich das dort Festgehaltene für künftige Diskussionen mit den Untergangspropheten. Ich darf zitieren:

"Eisfreie Polkappen stellen erdgeschichtlich den Normalzustand dar und machen etwa 80 bis 90 Prozent der Erdgeschichte aus. Beispiele sind die Kreidezeit und das Paläogen (älteres Tertiär). Zeiten mit vereisten Polkappen, die so genannten Eiszeitalter, stellen die Ausnahme dar. Die aktuelle erdgeschichtliche Periode, das Quartär, ist ein solches Eiszeitalter.“ [Unterstreichungen durch mich]"

Eine diesbezügliche Wissensumfrage unter den Teilnehmern der Fridays for Future-Demonstranten und den sie indoktrinierenden Politikern, Medien und teilweise auch Lehrkräften dürfte Erstaunliches zutage bringen, nämlich dass so gut wie niemand das weiß, obwohl es mit einem Mausklick auffindbar ist.

Dass bis jetzt niemand, nicht einmal der von mir sehr geschätzte „Wissenschaftliche Dienst des Bundestags“, dessen Erkenntnisse die Bundesregierung regelmäßig in die Tonne tritt, falls sie nicht zur rot-grünen Ideologie passen, dieses entwaffnende Argument jemals an die Türe des Kanzleramts genagelt hat, verblüfft mich.

Frau von der Leyen, letzte Totengräberin der Bundeswehr, nun auf den Chefsessel der EU vorgerückt, will bis 2030 rund drei Billionen Euro für den „Klimaschutz“ ausgeben. Die Steuerzahler dürfen sich freuen. Dem „Klima“ wird das vermutlich völlig egal sein. https://www.epochtimes.de/politik/europa...78516.html

Was auf uns im Zuge der Klima-Apokalyptiker noch alles zukommen wird, steht in den Sternen. Stromausfälle in bitterkalten Wintern dürften noch das Geringste sein. So hat das Umweltbundesamt in dieser Woche eine Studie vorgelegt, der zu Folge der Benzinpreis um 47 Cents pro Liter und der Dieselpreis um 70 Cents pro Liter angehoben werden soll. Gefordert wurden auch die Abschaffung der Pendlerpauschale (bis auf Härtefälle) und ein Tempolimit von 120 km/h auf den Autobahnen.

Erstellt hatte das Umweltbundesamt seine Forderungen bereits im Juni, aber bis Donnerstag dieser Woche wurden sie geheim gehalten – vermutlich wollte man die drei Landtagswahlen in den neuen Bundesländern abwarten. Aber es geht noch einen Tick abartiger: Denn geht es nach den ganz radikalen Kräften der Klimaretter, sollten „Klimaleugner“ kurzerhand mit der Todesstrafe sanktioniert werden https://www.spiegel.de/lebenundlernen/un...75802.html.

Der Bundespräsident als Mann vom Mond

Als ehemaliger Außenminister eine bessere Figur abgegeben zu haben als der amtierende, war auch für Frank-Walter Steinmeier kein wirklich großes Kunststück. Aber als Nachfolger Joachim Gaucks (dem Erfinder von Hell- und Dunkeldeutschland) das Amt des Bundespräsidenten noch weiter zu beschädigen, das darf durchaus als echtes Kunststück gelten. Nur klaut es leider niemand, obwohl es nicht einmal durch Alarmanlagen gesichert ist. Bei mir schrillen dennoch die Alarmglocken.

Denn wenn Herr Steinmeier gar nicht erkennen zu können vorgibt, dass die Meinungsfreiheit in Deutschland und auch die Demokratie akut gefährdet sind, dann nehme ich ihm das schlichtweg nicht ab. Oder aber er lebt auf dem Mond oder dahinter. Denn laut einer Allensbach-Umfrage geben 68 Prozent der Bundesbürger an, das Gefühl zu haben, in der Öffentlichkeit zu bestimmten Themen nicht mehr ihre Meinung äußern zu können. Lügen diese Menschen? Nach Ansicht unseres Staatsoberhauptes ja:

Frank-Walter Steinmeier über die Klagen über „eine angebliche staatliche Meinungszensur und fehlende Meinungsfreiheit: „Wer das behauptet, der lügt.“ https://www.n-tv.de/politik/Fehlende-Mei...01829.html

Allerwertester, liebes Staatsoberhaupt, was verkünden Sie denn da? Wissen Sie wirklich nicht, was einem Beamten, einem Lehrer, einem Richter, einem Journalisten der öffentlich-rechtlichen Medien oder der Mainstreampresse geschweige denn einem Verfassungsschutz-Präsidenten droht, wenn er oder sie nicht der „Meinung“ des Kanzleramtes folgen? Eine schöne Zusammenfassung finden Sie hier: https://www.tabularasamagazin.de/wo-ist-...utschland/

Man fragt sich, wie weit wir noch davon entfernt sind, dass Menschen, deren Meinung von der political correctness abweicht, nicht nur verunglimpft und teilweise in ihrer wirtschaftlichen Existenz vernichtet, sondern verfolgt und sanktioniert werden.
Idi Amin, dem früheren, diktatorisch regierenden Staatsoberhaupt Ugandas wird der Satz zu geschrieben „There is freedom of speech, but I cannot guarantee freedom after speech.“. Ist es das, was die 78 Prozent der oben zitierten Teilnehmer der Allensbach-Umfrage befürchten?

Die Unterwerfung

Warum die Mohrenapotheke und der Mohrenkopf nicht mehr so heißen und warum Weihnachten in Winter- oder Lichterfest umbenannt werden und Schweinefleisch aus den Kitas und Mensen verbannt werden soll und der Zwarte Piet in den Niederlanden vom Aussterben bedroht ist https://de.wikipedia.org/wiki/Zwarte_Piet
all das hat einen ganz einfachen Grund: Dunkelhäutige Menschen oder Mitglieder anderer Religionen könnten sich diskriminiert fühlen. Nur wodurch?

Und der Spuk wird immer schlimmer. In einer Schule im schweizerischen Wil hat man nun beschlossen, bei der anstehenden Adventsfeier drei christlich geprägte Lieder aus dem Repertoire zu nehmen https://www.epochtimes.de/politik/europa...78170.html.

Kritisiert wurde diese Maßnahme von Farhad Afshar, dem Präsidenten des Dachverbandes islamischer Organisationen in der Schweiz:

"Aus unserer Sicht ist es sehr bedauerlich, wenn in einem christlichen Land keine christlichen Lieder mehr gesungen werden.“

Der Wahnwitz bricht sich Bahn. Gegen die eigene, Europa geprägt habende Religion. RK und EKD werden nicht müde, das Knie nicht mehr vor dem Kreuz, sondern vor anderen Religionen und dem Zeitgeist zu beugen, sich hinter die Klima-Sekte zu stellen und die unbegrenzte Aufnahmepflicht der EU für „Flüchtlinge“ zu fordern. Die Folge: Massenweise wenden sich die Gläubigen von den Kirchen ab, weil sich die Kirchen von ihrem Glauben abwenden.

In der katholischen Privatuniversität University of Notre Dame im US-Bundesstaat Indiana gehen derweil die früher als Studenten bezeichneten Studierenden auf die Straße, um gegen die Vorherrschaft der Weißen, insbesondere der „alten, weißen Männer“ zu demonstrieren: https://www.breitbart.com/tech/2019/11/2...urriculum/


„What is to be done?“ „White lives matter too much.“ steht auf den beiden Schildern der abgebildeten Demonstrantin. Was sollen wir daraus folgern, einmal ganz abgesehen vom offenen Rassismus?

Der Wille, ja die Begeisterung zur Selbstaufgabe, zur Unterwerfung und zur Auslöschung der eigenen Nationen, Kulturen und Menschen nimmt immer absurdere Züge an. Dafür gibt es Fachärzte. Aber nicht in ausreichender Zahl. Und viele von den Verfügbaren dürften bereits selbst vom suizidalen Virus befallen sein.

Niemand hat vor …

… eine Mauer zu bauen. Sollten wir glauben. Und niemand hat vor, die Bevölkerung Europas auszutauschen. Sollen wir heute glauben. In den letzten Ausgaben hatte ich dazu Yascha Mounk und Frankreichs Ex-Präsidenten Sakrozy, früher Peter Sutherland und schon 2015 Thomas P. Barnett zitiert. Sie alle propagieren ganz offen die Rassenvermischung Europas, wobei von „verpflichtend“ geredet wird (Sarkozy und Sutherland), von ggf. anzuwendendem, staatlichem Zwang (Sarkozy) bis hin zur Forderung „Kill them“ (Barnett) für Menschen, die sich dieser Facette der „Globalisierung“ entgegenstellen. Das Erschreckende dabei:


Man könnte die Menschen heute anscheinend täglich mit diesen von der Auslöschung der Nationalstaaten, der verpflichtenden Rassenvermischung und der Zurückdrängung der indigenen Völker Europas nur so triefenden Plänen bombardieren, sie allabendlich über TV- und Radiosender verkünden, sie in die Mainstreampresse setzen oder als Postwurfsendung in die Briefkästen werfen, ohne dass die immer noch schlafende Mehrheit der Bürger aufwachen würde.

Wenn es eine Progagandamaschinerie soweit geschafft hat, dass sie den Menschen ihre gegen die eigene Bevölkerung gerichteten Pläne ganz offen ins Gesicht sagen kann, ohne dass die Leute aufmucken, dann hat sie ihr Ziel voll und ganz erreicht: Das Schweigen der Lämmer!

Denn das EU-Parlament hat im September eine Entschließung „zu den Grundrechten von Menschen afrikanischer Abstammung in Europa“ verabschiedet, im Original nachzulesen hier http://www.europarl.europa.eu/doceo/document/TA-8-2019-0239_EN.html Grundtenor: Legale und geförderte Einwanderung aus Afrika ohne Obergrenze!

Wer des Englischen nicht mächtig ist, kann sich über den Inhalt dieser „Entschließung“ des EU-Parlaments in weniger als vierzehn Minuten hier informieren lassen: https://www.youtube.com/watch?v=_IZd1pf-WSs

Und da blitzt sie wieder auf, die jetzt fast 100 Jahre alte Vision der „hellbraunen Mischrasse“, wie sie sich schon bei Graf Nikolaus Coudenhove-Kalergi findet. Preisträger der nach ihm benannten Kalergi-Stiftung waren [Auszug] Jean-Claude Juncker (jetzt Ex-EU-Kommissionspräsident), Herman Van Rompuy (früherer Ratspräsident der EU), Angela Merkel, Helmut Kohl. http://www.coudenhove-kalergi-society.eu...eistraeger

Tja, da wundern sich manche. Noch mehr wundern dürften sie sich nach dem Betrachten des nachstehend verlinkten Videos: https://www.youtube.com/watch?v=t8_5rzD1dxU Prädikat: wertvoll!

Was das EU-Parlament da beschlossen hat, ist nicht mehr und nicht weniger als ein geplanter Genozid an der vornehmlich weißen Population Europas. Und? Haben Sie davon irgendetwas in den öffentlich-rechtlichen Medien oder der Mainstream-Presse erfahren? Nein, dort geht es so gut wie ausschließlich nur noch um die Klima-Hysterie!

BAMF: Bundesamt für was?

Was den allermeisten nicht dem Welcome-Hype verfallenen Zeitgenossen von Beginn an klar war, war die maßlose Schönfärberei von Regierung und Medien hinsichtlich der schulischen/beruflichen Qualifikation der „Asylsuchenden“ völlig realitätsfremd. Schon 2016 äußerte ich in einem Interview bei Schrang-TV meine Überzeugung, dass nicht diese Menschen einmal unsere Renten bezahlen werden, sondern wir die ihrigen.

Meine Prognose enthielt damit zwei Aussagen: Erstens, dass die Mehrheit der Zuwanderer ihrerseits in die Sozialsysteme einwandert und nicht etwa in sie einzahlt, und zweitens, dass diese „Asylsuchenden“ unser Land mehrheitlich nie mehr verlassen werden.

Letzteres widerspricht zwar eindeutig dem Sinn und Zweck der Asylgesetzgebung, deren Zielsetzung es ist, den unter sie fallenden Menschen für eine begrenzte Zeit Schutz bzw. Asyl zu gewähren, nämlich genau so lange, bis der Asylgrund fortgefallen ist – was heute bereits vor allem für die allermeisten Zuwanderer aus Syrien gelten dürfte.

Zumindest vom Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sollte zu erwarten sein, dass er mit diesem Statut des Asylrechts vertraut ist. Umso erstaunter war ich über eine Aussage Herrn Sommers in der vergangenen Woche:

„Viele der Flüchtlinge von damals stehen heute in Jobs – allerdings die allermeisten im Niedriglohnsektor“, sagte Sommer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). „Das kann nicht gut für die Gesellschaft sein, wenn die Menschen dauerhaft in Deutschland bleiben sollen. Es droht dann nämlich die Gefahr, dass viele der niedrig bezahlten Migranten und Flüchtlinge in prekären Verhältnissen verharren und später in Altersarmut abrutschen.“ https://www.epochtimes.de/politik/deutsc...78860.html

Leider bestätigt das meine Prognose von 2016 voll und ganz. Traurig, Recht gehabt zu haben! Und leider bestätigt es auch, dass der Chef des BAMF es als völlig selbstverständlich anzusehen scheint, dass die Zuwanderer auf Dauer in Deutschland bleiben (sollen). Aber die Aufgabe des BAMF besteht auch darin, dafür Sorge zu tragen, dass das Asylrecht nur bis zum Fortfall des Asylgrundes gewährt wird und die Sozialsysteme des aufnehmenden Staat nicht durch nicht bzw. nicht mehr Asylberechtigte zur Implosion gebracht werden.

Ein von mir sehr geschätzter, vietnamesisch-stämmiger Leser, schrieb mir nach der Veröffentlichung meines letzten pp-Newsletters:

„Lieber Herr Retz,

„zu Ihrer Information und ergänzend zu Ihren Ausführungen zum Thema „Gesetzesbruch/illegale Einreise/ Abschiebung“ möchte ich um Kenntnisnahme bitten, dass bei „der Volksgruppe Vietnamesen“ die unerlaubte Einreise und ein illegaler Aufenthalt nach dem Aufenthaltsgesetz laufend verfolgt werden.

Das erlebe ich seit der Wiedervereinigung bis zum heutigem Datum, da ich als vereidigter Dolmetscher immer wieder an solchen Verfahren teilnehme.“

Für Menschen afrikanischen oder arabischen Ursprungs scheinen andere Gesetze zu gelten. Und eine Entschließung des EU-Parlaments zu den Rechten asiatischer, amerikanischer oder australischer Menschen in der EU gibt es auch nicht. Das Puzzle wird immer kompletter, aber die immer offener auftretenden Befürworter der „hellbraunen Mischrasse“ und der „Umvolkung“ in der EU sollten sich nicht zu früh freuen.

Emigs Ecke

Wie gewohnt, möchte ich auf Anregung meines Lesers Mathias Emig auch diesen Newsletter mit etwas Erbaulichem ausklingen lassen. Sie finden es hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_...ropa#Liste

Was Sie aufgelistet finden, ist eine Liste prominenter „Wetterereignisse“ in Europa, beginnend im Jahr 535. Da der Start des sog. Industriezeitalters erst um 1760 herum datiert wird, lassen sich diese Wetterereignisse nicht mit den 1225 Jahren davor in Verbindung bringen, sind also nicht das, was heute als „menschengemacht“ bezeichnet wird.

Sieht man sich diese Liste an, gab es in Europa von 535 bis zum Start des Industriezeitalters alles: Kälteperioden, extreme Schneefälle, Stürme, Überschwemmungen, Hitzeperioden, Dürre …

Aber die Menschen haben sich damit auseinandergesetzt, aus ihnen gelernt und sich gegen sie zu wappnen gewusst. Erst mit aus heutiger Sicht eher primitiven Mitteln, später dank des technologischen Fortschritts immer effektiver. Heute laufen die Planungen darauf hinaus, diesen Fortschritt in Deutschland an die Kandare zu legen. Kein anderes Land der Welt wird mitziehen, niemand außer uns wird seine Industrie zurückbauen, seine Energiesicherheit gefährden, Millionen von Kostgängern in die Sozialsysteme locken, seine innere Sicherheit aufgeben, die Steuern und Abgaben ins Uferlose steigern, den Bildungserfolg seiner Kinder (s. PISA-Studie dieser Woche) weiter unterminieren und jede Diskussion über all das sanktionieren. Niemand.

Wenn Juso-Chef Kühnert in dieser Woche meinte „Umvolkung muss konkret werden“ und Ex-SPD-Bundesvorsitzender und Vizekanzler Gabriel „Die AfD ist die neue Arbeiterpartei.“, dann beginnen wir zu ahnen, wohin es mit der SPD geht. Und danach auch mit den Grünen: Zurück zur Vernunft oder in den Untergang! Betrachten Sie es als ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk!

Eine kleine, sehr feine Zugabe, schon 1998 entstanden, erlaube ich mir beizufügen:

https://youtu.be/8Lz_qPvKCsg

Beste Grüße! Axel Retz

„Umvolkung muss konkret werden.“
Kevin Kühnert, Juso-Vorsitzender und seit gestern SPD-Vizevorstand

Höret zu, ihr tolles Volk, das keinen Verstand hat, die da Augen haben, und sehen nicht, Ohren haben, und hören nicht!
Jeremia 5:21

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.

Quelle: https://www.epochtimes.de/meinung/gastko...90730.html
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Entscheiden wirklich Wähler die Wahlen ? Klartexter 0 133 27.08.2019, 01:30
Letzter Beitrag: Klartexter
  EINPROZENT - Einwanderung: So gefährlich ist es in unseren Städten wirklich! Klartexter 0 178 08.04.2019, 19:57
Letzter Beitrag: Klartexter
  Wie es in Deutschland wirklich aussieht ! Klartexter 0 214 25.03.2019, 13:36
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous