Das Jahr das uns den Frieden nahm

Ein Lied für Deutschland

Kommt raus,Kommt raus


Chemnitz: Hetzjagd nach Gedenkminute !
#1
[Bild: einprozentlogo.png]

Chemnitz: Gedenkminute wird zum Politikum

Liebe Freunde, Mitstreiter und Unterstützer,

Sie alle haben es vermutlich schon irgendwie mitbekommen: Chemnitz und sein Fußballclub, der Chemnitzer FC, sind derzeit in aller Munde. Chemnitz, immer wieder Chemnitz. Was Medien, Politik und selbsternannte Antifaschisten als Vorwurf formulieren, ist für uns ein bedeutendes Signal. Denn Chemnitz ist eine Stadt, die genau so bleiben will, wie sie ist: patriotisch und bodenständig. Doch das passt dem Establishment natürlich nicht in den Kram – und genau deshalb wird aus der Gedenkminute für einen verstorbenen Anhänger des CFC nun ein deutschlandweites Politikum gemacht.

[Bild: Grafik_CFC-Wahnsinn%201.jpg]

Chemnitzer Hetzjagd

Wenn ein Mensch stirbt, dann ist das immer Grund zur Trauer und hat mit Politik rein gar nichts zu tun. Dennoch nutzen linksextreme Hetzer ein solches Ereignis in Chemnitz aus, um auf widerliche Art und Weise einen Fußballclub, seine Fans und die sächsische Stadt erneut in den Schmutz zu ziehen. Sie inszenieren eine Hetzjagd.

Anstand im Fanblock

Längst geht es nicht mehr um Thomas Haller, einen streitbaren, aber tief in der Fußballszene verwurzelten Mann. Statt der Familie und den Fußballfans Zeit zur Trauer zu gewähren, inszenieren linke Demagogeneinen Sturm des Hasses gegen den Chemnitzer FC und die sächsische Stadt. Organisatoren dieser Hetze sind linke „Experten“, die sich hinter Pseudonymen verstecken und aus der vermeintlichen Anonymität heraus mit Schmutz werfen. Unsere Recherche zeigt: So anonym sind die linken Denunzianten gar nicht.

Unsere Recherchen finden Sie hier:

>>> Teil 1: Kein Friede für Chemnitz <<<

>>> Teil 2: Die Drahtzieher <<<

„Ein Prozent“ wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Anstand und Respekt wieder zu Normalität werden können. Niemand soll sich für seine Trauer rechtfertigen müssen. Wir stehen zu Chemnitz!

Herzlich,

Philip Stein


Zu unserem Materialversand

Unsere Netzwerke wachsen
Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Dafür benötigen wir mindestens 1.000 neue Förderer.
(Stand: 437/1000)

Fördermitglied werden

Spenden

Per Überweisung:

Ein Prozent e.V.
IBAN: DE75 8505 0100 0232 0465 22
BIC: WELADED1GRL

Per PayPal:

paypal@einprozent.de (Link)

Copyright © 2018 Ein Prozent e.V., All rights reserved.
Sie bekommen diesen Rundbrief, da Sie sich bei Ein Prozent e.V. registriert oder gespendet haben.

Unsere Adresse:
Ein Prozent e.V.
Töpferstr. 12
Kurort Oybin 02797
Germany
[/b]
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  EINPROZENT: Hass auf Chemnitz, eigene Medienprojekte und volles Haus in Halle! Klartexter 0 28 19.03.2019, 19:47
Letzter Beitrag: Klartexter
  EINPROZENT: So legen wir „Soko Chemnitz“ das Handwerk ! Klartexter 0 230 06.12.2018, 17:57
Letzter Beitrag: Klartexter
  Ursula Haverbeck – 10. November: Kommt zur Geburtstagsdemo nach Bielefeld! Klartexter 0 237 23.10.2018, 09:22
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous