>
Untragbare Zustände ! Es reicht !

DANKE! Dresden war überwältigend... !

All you zombies !


Coronavirus – Whistleblower sagt: Zahl der Toten über 50000 !
#1
Kybeline:

Das klingt auf dem ersten Blick nach einer Verschwörungstheorie, was der in USA lebende chinesische Milliardär sagt – aber man muß dann auch die Fakten betrachten, die Einem zur Verfügung stehen und dann sieht man, daß es gar nicht so unwahrscheinlich klingt.


[Bild: corona.jpg?w=560&h=415]

Der chinesische Milliardär in US-Exil Guo Wengui sagt, die Zahl der Toten läge mindestens bei 50000 und die Zahl der Erkrankungen bei 1,5 mio in der betr. chinesischen Provinz Hubei. Er beruft sich auf die Arbeit der Krematorien in Wuhan, die auf Hochtour arbeiten – und er sagt, es gibt 47 Krematorien in Wuhan allein. Der eine sagt (ein anderes Artikel – siehe Links) , daß sie jede Nacht mindestens 100 Leichensäcke brauchen, um die Toten abzuholen.

https://www.ccn.com/billionaire-whistleb...ver-50000/

https://www.theepochtimes.com/funeral-ho...27432.html

Man will nicht behaupten, es sei eine super seriöse, super verbürgte Quelle – aber die Fakten die wir haben, sprechen auch für sich!

Erst mal: die Medien wiederholen wie ein Papagei die offizielle chinesische Version – das ist der gängige Medienpolitik. Die sagen aber auch, daß sie es unter Vorbehalt tun. Der Chef der WHO sagt, „was wir sehen ist nur die Spitze des Eisbergs“. Sein Tweet kann man überall finden, in allen seriösen Zeitungen:

„The detection of a small number of cases may indicate more widespread transmission in other countries; in short, we may only be seeing the tip of the iceberg,“ Tedros said in a series of tweets on Monday morning.

„Die Entdeckung einer kleinen Anzahl von Fällen könnte auf eine größere Verbreitung in anderen Ländern hindeuten. Kurz gesagt, wir sehen möglicherweise nur die Spitze des Eisbergs“, sagte Tedros am Montagmorgen in einer Reihe von Tweets.

Und dann haben wir noch das Beispiel des Kreuzfahrtschiffs Princess Diamond, auf Anker vor Japan, seit einer Woche in Quarantäne. Das sind verbürgte Zahlen, ohne ostasiatische Kosmetik, ausgestellt wie im Glashaus:

3700 Passagiere, von denen binnen einer Woche über 131 Fälle gemeldet und ins Krankenhaus abtransportiert wurden – heute Nacht allein über 60.

Es ist damit zu rechnen, daß während der Inkubationszeit von noch 1 Woche (14 Tage ab Ergreifen der Sicherheitsmaßnahmen) diese Zahl sich mindestens verdoppelt. Bei knapp 190 wären aber bereits über 5% der Menschen am Bord betroffen.

Und das bei weit besseren hygienischen Bedingungen als bei der Durchschnittsbevölkerung der Provinz Hubei, mit kontrollierter Lebensmittelversorgung, mit Naßzelle (Badezimmer u. eigene Toilette) für jede Kabine, mit einer Horde von Putzkolonnen, die ständig wischen und desinfizieren, etc.

Was sollte man aber von den über 0,5 Milliarde Menschen der Provinz Hubei dann denken? Was von den über 50 Millionen der Menschen aus dem Sperrgebiet?

Und: Wenn die Seuche sich auf diesem Schiff so schnell und effizient verbreitet, was soll man denken, was passierte in Dezember, bevor China mit der Abriegelung u. a. Maßnahmen anfing. Ich glaube, gerade in den Dörfern sind viele Leute betroffen, die gar nicht gemeldet werden, die sich mit der alten chinesischen Wundermedizin und Akupunktur behandeln lassen, und die, wenn sie sterben, gar nicht gemeldet werden.

Und ich glaube, daß auch in den Nachbarstaaten hie und da noch viel vom Eisberg da ist, was wir noch nicht sehen. Denn dort herschen auch noch vielerorts solche Zustände wie in China, gerade in den Slums.

Kybeline.

Eine systemisch gewollte Panikmache ohne ernsten Hintergrund erleben wir häufig. In diesen Fällen überschlägt sich die Boulevard-Presse mit Untergangs-Schlagzeilen. Aus diesem Grunde sollten wir der Thematik des Corona-Virus mit äußerster Aufmerksamkeit begegnen, da in diesem Fall das ernste Thema auffallend heruntergespielt wird. Panik ist immer der falsche Ratgeber, aber Vorsorge und Vorbeugung sind hier dringend angebracht. Andreas Popp nimmt Stellung zu den veröffentlichten Zahlen, Statistiken und Hochrechnungen, aus denen man bei richtiger Betrachtungsweise eine wirklich ernstzunehmende Prognose zum weltweiten Effekt der Corona-Virus-Ausbreitung ableiten kann. Alleine die Möglichkeit einer global dramatischen Auswirkung erfordert höchste Vorsicht.


https://youtu.be/cgrYznR3oQI

Die simple Annahme, der Ausbruch des Corona-Virus wäre eine Aktion der Pharma-Industrie, um die Menschen einer Impfwelle zuzuführen, ist, isoliert betrachtet, zu kurz gesprungen. Die jetzt schon erkennbaren dramatischen Auswirkungen der Welt-Ökonomie zeigen deutlich, dass auch die Pharma-Industrie dadurch nachhaltig große Einbrüche erfahren wird. Andreas Popp nimmt Stellung zum offenbar bereits laufenden Kollaps des Welthandels.

https://youtu.be/A61GnqySBj8

Quelle: https://deutschelobbyinfo.com/2020/02/12...ber-50000/
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Coronavirus in Deutschland: Kreuzfahrt mit heftigen Konsequenzen ++ Tod von Arzt... Klartexter 0 30 08.02.2020, 11:47
Letzter Beitrag: Klartexter
  CORONAVIRUS - ZAHL DER INFIZIERTEN IN DEUTSCHLAND GESTIEGEN ! Klartexter 0 26 01.02.2020, 19:02
Letzter Beitrag: Klartexter
  Coronavirus - WHO erklärt internationale Notlage ! Klartexter 0 30 30.01.2020, 21:21
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous