NICHT DEN KOPF VERLIEREN !

Im Stream: Wir veröffentlichen »Heimat Defender« !

Eine kleine Hassrede gegen Zensur, Repression und Verleumdung !


Der militärische Vernichtungskrieg gegen Deutschland endete im Mai 1945, es folgte...
#1
...ein Psycho-Krieg bis zum heutigen Corona-Krieg

Der militärische Vernichtungskrieg gegen Deutschland endete am 8. Mai 1945, es folgte ein Psycho-Krieg bis zum heutigen Corona-Krieg

[Bild: die-8.-mai-lacher.jpg]
"Befreiungsgelächter" auf den Leichenbergen von geschlachteten deutschen Kindern

Die Parallelen sind unübersehbar geworden. Gegen das neue Deutschland damals mit seiner beispiellos segensreich funktionierenden anti-globalistischen Wirtschaftspolitik wurde die ganze Welt mobilisiert, um diese Errungenschaften durch den grausamsten Weltkrieg zu zerstören. Dieser Weg musste, und koste es noch so viele Menschenleben, gestoppt werden. Hitlers Störung der globalistischen Ausbeutungswirtschaft war für die Globalisten der eigentliche Kriegsgrund, das Deutsche Reich mit seiner fleißigen Bevölkerung, die Freude hatte, gute Arbeit zu verrichten, zu zerstören. Selbst der berüchtigte Helmut Kohl gab in einem WELT-Interview zu, dass der Kriegsdrang gegen Deutschland auch heute noch allein wirtschaftlich begründet ist. (Quellen)

Mit der totalen Vernichtung des Deutschen Reichs 1945 glaubten die Globalisten, den Weg für eine hegemoniale Weltwirtschaftsordnung freigemacht zu haben. Nichts sollte sie mehr daran hindern können, ihre angestrebte Weltregierung endlich zustande zu bringen. Doch ausgerechnet auf dem Höhepunkt ihrer Macht wurde ihr Werk jäh zum Stoppen gebracht. Im Juni 2016 stimmten die Briten für den Austritt ihres Landes aus der globalistischen EU, und nur fünf Monate später gewann der Globalistenfeind Donald Trump die Präsidentschaftswahl gegen die globalistische Kandidatin Hillary Clinton. Beide Ereignisse hätten nach den damals wirkenden Machtfaktoren niemals stattfinden dürfen.

Von diesem Moment an sannen die Globalisten nur noch nach Mitteln und Wegen, ihre Kriegsniederlage gegen die Menschheit ungeschehen zu machen. Trump sollte schnellstmöglich von der Macht entfernt und der Brexit rückgängig gemacht werden. Aber alle Versuche, diese Ziele zu erreichen, scheiterten. Die Amtsenthebungsverfahren gegen Trump blieben schon im Vorstoß stecken und die Brexit-Verhinderung Theresa May ging gegen den Brexiteer Boris Johnson im Dezember 2019 unter.

[Bild: trump-sie-sind-hinter-euch-her.jpg]

Mehr noch, Trump schaffte mit seiner nationalen Wirtschaftspolitik einen Aufschwung, ähnlich des in der Geschichte beispiellosen Wirtschaftswunders von Adolf Hitler in Deutschland. Auch in Britannien nahm die Wirtschaft unter Johnson die Richtung zu einem Höhenflug ein. Was den Globalisten ganz besonders missfiel, war das geplante Handelsabkommen zwischen Britannien und den USA gegen die EU und China. Es musste dringend gehandelt werden.

Diese neue nationale Weltentwicklung, getragen von einer blühenden Wirtschaftsordnung, sollte wohl ein für allemal im Keim erstickt werden? So wie sie damals diesen wunderbaren Weltanfang durch Hitlers Politik mit einem Weltkrieg grausam verhinderten. Lange war von Rockefeller, von Kissinger, von Attali, um nur drei der mächtigen globalistischen Vordenker zu nennen, geplant, die Welt durch Todesangst dazu zu bringen, sich bereitwillig einer Weltdiktatur zu unterwerfen. Wir haben das mannigfaltig dokumentiert. Eine die Menschheit auszurotten drohende Virus-Pandemie wurde schon immer als das für diesen Weltkrieg geeignetste Mittel erachtet.

Der erste Testlauf wurde bereits mit der sog. Schweinegrippe (H1N1) 2009 gestartet. Es gab damals in einem Jahr mehr als 500.000 Tote und 89 Millionen Infizierte in den USA. (Quelle) Stand heute gibt es angeblich weltweit 269.567 Corona-Tote, das ist die Hälfte der H1N1-Todeszahlen von 2009. Aber damals gab es keinerlei Kriegsmaßnahmen gegen die Bevölkerungen, eine weltweite Wirtschaftsabschaltung wie heute wurde noch nicht einmal gedacht. Auch Prof. Dr. Eberhard Hamer hinterfragt die derzeitigen Cov2-Kriegsmaßnamen: "Wer hat die Panik in der Welt ausgelöst? Wem spielt sie in die Karten? Wer brauchte sie als Vorwand? Wenn in der Weltwirtschaft selten oder nie etwas geschieht, was nicht gesteuert ist, könnte die in wenigen Wochen überstandene Corona-Krise mit dem gleichzeitig ausgebrochenen Weltwirtschaftscrash und der uns noch bevorstehenden Weltwirtschaftsdepression zusammenhängen." (PI, 06.05.2020)

US-Präsident Donald Trump wusste von Anfang an, dass dieser weltweit konzertierte Virus-Ausbruch ein gegen ihn inszenierter Krieg ist, weil sich immer mehr Menschen in der Welt seiner Weltsicht anschließen. Sein Wirtschaftsmodell, das war ihm klar geworden, sollte zerschlagen werden. Als Frankreichs Rothschild-Präsident Emmanuel Macron am 16. März 2020 erstmals im Zusammenhang mit "dem Chinavirus" formulierte, "wir befinden uns im Krieg", wusste Präsident Trump, dass dieser Krieg ihm gilt und er auf die Kriegserklärung mit Krieg antworten müsse. Drei Tage nach Macrons-Kriegserklärung trat Trump so vor die Lügenpresse: "Das ist unser großer Krieg. Wir lassen nicht nach in unseren Anstrengungen, das Chinavirus zu besiegen. Ich sehe mich als Kriegspräsident. Wir hatten die beste Wirtschaft in unserer Geschichte. Und plötzlich, über Nacht, müssen wir diese Wirtschaft schließen im Kampf gegen den Feind." (Time)

Es liegt heute auf der Hand, dass die Globalisten zusammen mit China das Virus in Bio-Labors in China hergestellt haben. Aber die Globalisten wissen, dass ein Endsieg nur über die totale Zerstörung aller Volkswirtschaften errungen werden kann. Nur eine wirtschaftlich und per Impfgift total zerstörte Menschheit würde willenlos ihre Tyrannei hinnehmen. Der jüdische Präsident des einstmals als "heimliche Weltregierung" angesehenen New Yorker "Rat für auswärtige Beziehungen" (CfR), Richard N. Haass, veröffentlichte am 06.04.2020 einen Beitrag auf der Soros-Netzpublikation "Project Syndicate", in dem er andeutete, dass das Virus von China aus planmäßig in die ganze Welt hinaus verbreitet wurde. Haass: "In der Tat hat sich der Feind von einem lokalen Ausbruch im chinesischen Wuhan genau deshalb zu einer globalen Pandemie entwickelt, weil die chinesischen Behörden wertvolle Wochen verschwendet haben, bevor sie ihn bekämpften. Die chinesische Führung hatte den Ausbruch zunächst verschleiert und es Millionen Menschen ermöglicht, Wuhan zu verlassen, obwohl viele von ihnen das Virus mit sich trugen." Bis zum 14. Januar 2020 behauptete die chinesische Führung zusammen mit der Gates-WHO, dass das Coronavirus nicht auf den Menschen übertragbar sei, damit sich das Virus auf die ganze Welt ausbreiten konnte.

[Bild: halver.jpg]
Robert Halver

In der EU ist Merkel die treibende Kraft, eine wirtschaftliche Totalvernichtung mit gleichzeitigem Impfzwang durchzusetzen. Die unvorstellbaren Summen für die sog. Hilfsprogramme für eine notleidende Corona-Wirtschaft sind niemals mehr zu bezahlen. Wie auch, wenn es keine wirtschaftliche Kraft mehr gibt, solche Summen auch nur ansatzweise zu erarbeiten. Der Leiter der Kapitalmarktanalyse der Baader Bank, Robert Halver, zum "historischen, grundstürzenden Urteil" des Bundesverfassungsgericht in geradezu fataler, kapitulierender Weise. Halver sagt, dass sich Merkel und die EZB von einem solchen Urteil in keiner Weise behindern lassen würden, weil auch die Formulierungen des Höchstgerichts einen totalen Bruch mit der EZB nicht erfordern würden. Aber Halver macht auch klar, dass wir unter dem Vorwand, die EU stabilisieren zu wollen, ausweglos den "Stabilitätstod" sterben würden. Halver am 05.05.2020: "Wenn wir schon diese Billionenhilfe für die anderen Staaten leisten müssen und dafür einen Stabilitätstod sterben müssen, dann bitte, sterben wir doch weiterhin den Stabilitätstod über die EZB durch Anleihekäufe." (Quelle) Halver meint damit, dass unser Tod dann etwas verzögert eintreten würde, wenn es nicht zu Corona- oder Eurobonds kommen würde. Aber, da lässt Halver keinen Zweifel, sterben würden wir in jedem Fall. Halver vergisst, dass der Bruch durch das Karlruher Urteil da ist und nicht mehr überbrückt werden kann. Die EU kreischte heute, es sei eine Unverfrorenheit, dass ein Nationales Höchstgericht ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs als "objektiv willkürlich und methodisch nicht vertretbar" anklage. Auch die obersten EuGH-Richter tobten heute, "die Deutsche Entscheidung könnte das Justizsystem Europas gefährden." Dazu ZDF-Korrespondentin Anne Gellinek aus Brüssel: "Diese Rivalität zwischen einem deutschen Gericht und dem EuGH kann zumindest der EU-Kommission hier in Brüssel überhaupt nicht gefallen, denn sie untergräbt die Autorität des höchsten europäischen Gerichts. Die EU-Kommission hat erhebliche Bedenken zu dem Richterspruch von Karlsruhe. Und das weniger aus inhaltlichen Gründen, denn schließlich bleiben die Staatsanleihe-Ankäufe erlaubt, sie müssen nur besser begründet werden, als vielmehr wegen eines formalen Grundes. Die Tatsache, dass sich das höchste nationale Gericht gegen den Europäischen Gerichtshof stellt, wird hier als gigantischer Kollateralschaden bewertet. Als Einladung an Länder wie Ungarn und Polen, sich künftig Richtersprüchen vom EuGH zu widersetzen, mit dem Hinweis versehen, dass ja auch der deutsche Musterschüler sich nicht an Urteile des EuGH halte. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass sie das Urteil so nicht stehenlassen und dagegen vorgehen wird. Sie könnte ein Vertragsverletzungsverfahren einleiten. Das würde dann in letzter Konsequenz bedeuten, dass die EU-Kommission Deutschland vor demselben EuGH verklagen könnte." (ZDF, 08.05.2020) Das sieht ganz nach Ende der EU aus. Einige in der BRD aus Merkels Umfeld dürften dies begrüßen, um vielleicht so der totalen Schuldenvernichtung noch irgendwie "lebend" entkommen zu können.

Im erzwungenen fast totalen Zusammenbruch unserer Wirtschaft beklagen die Kommunen "Einbußen von 20 Milliarden Euro durch Gewerbesteuer-Einnahmeausfälle. Hans-Günter Henneke, Hauptgeschäftsführer des Landkreistages, sagte: 'Einen Rettungsschirm macht man für Opel oder Griechenland, die keinen Anspruch darauf haben. Wir haben als Kommunen aber einen Anspruch auf Hilfe'." (FAZ, 06.05.2020, S. 17) Na ja, ein Anfang, dass Henneke es wagt, die kriminellen "Euro-Rettungsaktionen“ von Merkel anzuprangern, während man die deutschen Städte und Gemeinden kaputtgehen lässt. Warum erwähnt Henneke aber nicht, dass die Kommunen trotz Corona keine Probleme hätten, müssten sie nicht die Invasionsmassen der fremden Völkerschaften versorgen. Wenig gerechnet kostet ein Eindringling die jeweilige Stadt oder Gemeinde im Jahr 2500 Euro. Hinzu kommen die unbezifferbaren Zusatzkosten für die Alimentierung derjenigen, die offiziell kein Bleiberecht haben, aber auch nicht abgeschoben werden. (Quelle) Mittlerweile bleiben die Kommunen auf 70 Prozent der Kosten für die Eindringlinge sitzen. (Quelle) D. h., wenn die offiziellen Kosten von 23 Mrd. Euro im Jahr für Flüchtlinge betragen und davon 70 Prozent bei den Kommunen hängen bleiben, dann sind das 16,1 Mrd. Euro. D.h., ohne die Eindringlinge wären die Gewerbesteuer-Ausfälle durch den Corona-Wirtschaftsniedergang aufgefangen.

Mittlerweile verdichten sich die Indizien, dass es sich bei diesem Krieg gegen die Menschheit um eine gigantische Verschwörung handelt. Der spezialisierte deutschstämmige in den USA lebende Arzt, Dr. med. Dietrich Klinghardt, hatte das US-Militär bei der SARS-Epidemie beraten und betreibt heute intensive Corona-Forschungen. Dr. Klinghardt erklärt im QS24.tv-Interview von gestern gegenüber Alexander Glogg, wie Trump in den USA die von der Gates-WHO geforderte Impflicht verhinderte und welche grauenhafte Ziele Bill Gates als Strohmann für die Globalisten verfolgt. Dr. Klinghardt berichtet im Interview offen, welchen Kampf Trump führt (Quelle)

[Bild: Dr-Bing-Liu.jpg]
Dr. Bing Liu - wurde er von den Globalisten ermordet?

Sehr mysteriös ist der Mord an dem Corona-Forscher Dr. Bing Liu und lässt aufhorchen. Der 37-jährige Wissenschaftler, der an der University Pittsburgh forschte, soll vor seinem "Durchbruch" gestanden haben, berichten die Medien. "Zudem fanden Kriminalbeamte noch eine weitere Leiche in einem Auto, das in der Nähe des Wohnhauses des Chinesen geparkt war. Bei dem toten Mann soll es sich um den 46-jährigen Hao Gu handeln, welcher Bing Liu gekannt haben soll. Laut Polizei soll der 46-Jährige den Forscher mit mehreren Kugeln in den Kopf geschossen und anschließend sich selbst umgebracht haben." (Tag24, 07.05.2020) Darüber, um welchen "Durchbruch" es sich bei den Forschungen von Dr. Bing Liu handelte, weswegen er offenbar hingerichtet wurde, bei gleichzeitiger Ausschaltung des Täters als Mitwisser, kann nur spekuliert werden. Aber nahe liegt, dass Dr. Liu herausgefunden hatte, dass das Coronavirus planmäßig in den Bio-Labors von Soros und den chinesischen Kriegsbehörden für das Ziel eines Weltumsturzes geschaffen wurde.

Bei uns und in der EU wird die Vernichtung der Wirtschaft massiv fortgesetzt werden. In der BRD wird das Gates-Institut RKI täglich verkünden, in welchen regionalen Gegenden die Infiziertenzahl von 50 pro 100.000 übersteigt und alles wieder lahmgelegt werden müsse. Dass diesmal "nur" regional zugeschlagen wird, ist nicht weniger wirkungsvoll, da die wirtschaftlichen Verflechtungen wiederum alles und überall treffen.

https://youtu.be/VFby7acYznM

Während sich Merkel zur Bekämpfung der sog. Corona-Pandemie ausschließlich auf einen ehemaligen, nicht gerade erfolgreichen Tierarzt, jetzt RKI-Chef, Lothar Wieler, auf den oft widerlegten Virologen Christian Drosten sowie auf ihren von jeglicher Sachkenntnis verschont gebliebenen Minister für Gesundheit, Jens Spahn, stützt, leistete der renommierteste Pathologe Deutschlands, Prof. Dr. Klaus Püschel, echte medizinische Feldforschung in Sachen Corona. Merkel setzte mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mittel den Niedergang der Wirtschaft - bei gleichzeitigem Entzug der Menschenrechte für die Bürger – durch. Das war ihr Konzept zur Bekämpfung des Coronavirus. In Europa hat Schweden die Pandemie mindestens ebenso gut eingedämmt wie die BRD. Nur wurde in Schweden dafür nicht die Wirtschaft zerstört und die Bewegungs- und Kontaktfreiheit der Bürger wurde auch nicht aufgehoben. Die Vorgehensweise der Merkel-Regierung gegen das Coronavirus gleicht der Sprengung eines Hauses, weil im Keller an verschiedenen Wänden Schimmelpilz aufgetreten ist. Prof. Püschel zeigt mit seinen Forschungsergebnissen zwar den Weg aus der Corona-Krise, wird aber von Merkel für seine einmaligen wissenschaftlichen Erkenntnisse geschnitten und geradezu diffamiert.

Die erfahrene HNO-Ärztin, Dr. med. Elisabeth Herhold, erklärt die fatalen Folgewirkungen der gefängnisartigen Isolierung von Kindern. Sie schreibt: "Wenn man Kleinkinder nun über einen längeren Zeitraum in Quarantäne hält und sie, wie derzeit offenbar von den Behörden beabsichtigt, nach ihrer Rückkehr in die Kitas dort strengen Hygienemaßnahmen unterwirft, wie häufige Desinfektion der Hände und Abstandsregeln, dann verwehrt man ihnen die Möglichkeit, ein lebenslang wirkendes stabiles Immunsystem aufzubauen. Das würde sich mittelfristig auf die Gesundheit einer ganzen Altersklasse verheerend auswirken von den sozialen und psychischen negativen Folgen ganz zu schweigen." (FAZ, 06.05.2020, S. 18)

Es handelt sich, wie viele meinen, nur um die Fortsetzung des heute vor 75 Jahren militärisch beendeten Weltkriegs gegen das Deutsche Reich und dessen angestrebte Weltordnung der freien Nationen. Diese Politik wird heute von Präsident Trump fortgesetzt. Im Zweiten Weltkrieg wurden wohl die deutschen Armeen von einer unvorstellbaren Übermacht besiegt, aber ihre Niederlage begründete das beispielloseste Heldentum in der Geschichte der Menschheit. Wie konnten diese Soldaten einer solchen globalen Übermacht nur so lange standhalten? Antwort: Weil sie für einen Mann kämpfen durften, der der Menschheit den Weg aus dem satanischen Elend zeigte. Die Soldaten der feindlichen Armeen kämpften überwiegend ritterlich, ehrenvoll und ebenfalls heldenhaft, aber sie durchschauten nicht, dass sie von ihren Politikern missbraucht wurden. Die verbleibende Unsicherheit konnte man an den etwas getrübten Gesichtern ablesen, während die Gesichter der für Hitler kämpfenden Helden, ob ausländische Freiwillige oder Wehrmachtssoldaten, umhüllt waren von einem heiligen Glanz. Das kann nicht verwundern, denn sie kämpften tatsächlich edel, rein und opferbereit für den Schöpfungserhalt gegen die Widersacher Gottes. Der Kolumnist des renommierten britischen Wochenmagazins THE SPECTATOR – Taki Theodoracopulos – fand in der Ausgabe vom 8. März 1997 folgende Worte für Adolf Hitlers Helden: "Und als die Niederlage feststand, kämpften sie für die Ehre ihrer Einheit und die ihrer Kameraden. Es handelte sich um die tapfersten der Tapferen."

Als 1945 die Hölle über die Deutschen kam
[Bild: befreier_moerder.jpg]

Adolf Hitler, der wie einst Jesus Christus zur Menschenrettung auf Erden wirkte, verlieh damals diese Kraft, die sich heute erneut im Endkampf gegen das Böse formiert. Wenn selbst die hohen israelischen Religionsinstitute zur Ausbildung von Armee-Offizieren Hitler attestieren, dass er der "Gerechteste unter der Menschheit war und mit jedem Wort, das er sagte, Recht hatte", dann wissen wir, dass wir Verfolgten mit unserer Überzeugung ebenfalls Recht haben und schon immer Recht hatten. Der heilige Glanz auf den Gesichtern der Soldaten Hitlers findet seine Bestätigung in den Ehrenbezeugungen des Feindes. Der renommierte israelische Militärhistoriker Martin van Creveld attestiert: "Das deutsche Heer war eine vorzügliche Kampforganisation. Bezüglich Moral, Elan, Truppenzusammenhalt und Elastizität war ihm wahrscheinlich unter den Armeen des zwanzigsten Jahrhunderts keine ebenbürtig." Auch Dr. Uri Milstein spricht Hitler frei, und er ist ebenfalls prominenter israelischer Militärhistoriker. Der Potsdamer Historiker Rolf-Dieter Müller schließt sich diesen Fakten an: "Im rein militärischen Sinne kann man zu Recht von einer überlegenen Kampfkraft sprechen. Die sprichwörtliche Tüchtigkeit war sogar größer als bisher angenommen, weil die Überlegenheit des Gegners wesentlich höher gewesen ist, als dies damals deutsche Offiziere vermuteten. Durch die Auswertung russischer Archivakten ergibt sich in dieser Hinsicht endlich ein klares Bild." (DER SPIEGEL 15/2008, S. 51) Und so könnte man noch lange mit echten Expertenaussagen über Hitler und die Wehrmacht fortfahren, deshalb prallen die Lügen des Systems an uns ab. Bei der letzten persönlichen Unterredung zwischen dem Heldengeneral Otto Ernst Remer und dem Führer sagte Hitler am 30. Jan. 1945: "In einem ehrenvollen Untergang liegt der Keim des Aufstiegs." (Remer: Kriegshetze gegen Deutschland)

Am 8. Mai 1945 war die Wehrmacht besiegt. Ein Heldenvolk, ohne Beispiel in der Menschheitsgeschichte, war von regelrechten Satanisten, denen bei ihrem Vernichtungskrieg gegen die Deutschen eine unvorstellbare Übermacht an Mann und Material zur Verfügung stand, nach sechsjähriger heroischer Verteidigung besiegt worden. Am Ende kämpften die deutschen Soldaten bis zur letzten Patrone. Die Städte der Deutschen lagen nach dem Bomben-Holocaust in Schutt und Asche und unter den Trümmern der Wohngebiete sowie auf den Todesmärschen der Vertriebenen endete das gerade erblühte Leben Hunderttausender von unschuldiger Kinder.

Diesem beispiellosen Heldenkampf bis 1945 verdanken wir die nunmehr beginnende Totalveränderung der Welt, den Endkampf zwischen dem satanischen Globalismus und den Kräften eines Wiederaufstiegs der ethnischen Weltordnung.

Der 8. Mai 1945 war für die Deutschen keine Befreiung, sondern unermessliches Leid

Der Bomben-Holocaust auf die deutschen Städte kostete 6 Millionen Deutschen das Leben. 2 Millionen deutscher gefangener Soldaten wurden von Eisenhower umgebracht. Die Sowjets suhlten sich im Blutrausch an unsere gefangenen Soldaten ihren Lagern. Die Vertreibungsverbrechen mit Millionen von Ermordeten spotten jeder grausamen Beschreibung. Die Vergewaltigungen von Millionen von deutschen Frauen durch die Sieger (vom 8-jährigen Mädchen bis zur 80-jährigen Frau) stellen Dantes Inferno in den Schatten. Tausende von Müttern wurden ihren Kindern entrissen und nach Sibirien in Stalins Todeslager gebracht. Die zurückgelassenen Kinder riefen ihren Müttern hinterher: "Mutti, Mutti, bleib doch hier." Das war keine "Befreiung", das war die Hölle! Gedenken wir unseren Helden und unseren Opfern - und vergessen wir die Täter und ihre Taten nicht..



Es waren Helden – Eine Ehrung in Bildern

"Edle Männer waren es, mit großer Disziplin, die für ihr Vaterland tapfer gegen eine schreckliche Übermacht kämpften. Und als die Niederlage feststand, kämpften sie für die Ehre ihrer Einheit und die ihrer Kameraden. Ich denke dabei besonders an die Panzer von Groß-Deutschland und des Panzer-Corps Hermann Goering, die bis zum bitteren Ende kämpften. Es handelte sich um die tapfersten der Tapferen. Jene aber, die mit dem Holocaust ihr Geschäft betreiben sind weder tapfer noch ehrenhaft. Sie sind nichts weiter als niedrig und gierig." (Taki, The Spectator, London, 8. März 1997)



Dank an unsere lieben Kameradinnen und Kameraden, Mitstreiter und Freunde, die geholfen haben, scharfe Finanzklippen zu umschiffen. Diese selbstlosen Hilfen ermöglichen die Fortsetzung der NJ-Corona-Globalismus-Nachrichten mit den wichtigen Enthüllungen. Danke, Danke, Danke! Wer hin- und wieder kann, hier der Hilfe-Klick!

Quelle: https://concept-veritas.com/nj/sz/2020/0...5.2020.htm
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dafür wurde der Corona-Weltkrieg gegen die Menschheit entfesselt ! Klartexter 0 74 20.09.2020, 01:00
Letzter Beitrag: Klartexter
  Parallelen zwischen 1945 und 2020... Klartexter 0 228 09.07.2020, 09:40
Letzter Beitrag: Klartexter
  Corona-Krieg und Rassenkrieg gegen Trump zusammengebrochen ! Klartexter 0 285 08.06.2020, 12:28
Letzter Beitrag: Klartexter
  Bystron: Antifa jetzt auch in Deutschland ins Visier nehmen ! Klartexter 0 302 02.06.2020, 05:31
Letzter Beitrag: Klartexter
  Deutschland 2020: Bürgerrechtler werden verhaftet... Klartexter 0 287 18.05.2020, 03:22
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous