Die grüne Moral-Partei und der Pädophilie-Skandal !

Unser Land brennt !

Die Inquisition ist eingeleitet !


Frontalangriff auf Merkel - Migrationspakt rechtlich stoppen !
#1
[Bild: a26f17a7-c069-402d-b402-3ea2f50e60e7.png]

Wer schweigt, stimmt zu!

Frontalangriff auf Merkel – Migrationspakt rechtlich stoppen!

Ich wurde als Kind deutscher Eltern in Deutschland geboren und ich werde nicht tatenlos mit ansehen, wie meine Heimat immer mehr abgeschafft werden soll!

Und selbst wenn es aussichtslos ist, so habe ich dennoch gestern vorab per Telefax über meinen Rechtsanwalt Hendrik Schnelle aus Detmold beim Verwaltungsgericht Berlin einen

Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung gegen die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch Bundeskanzlerin Angela Merkel,

wegen Unterlassung gestellt, um ihr die Abgabe einer Zustimmungs- oder Beitrittserklärung zu dem UN-Migrationspakt am 10./11.12 in Marrakesch (Marokko) zu untersagen.

Ich begründe dieses in dem 8-seitigen Schreiben u.a. wie folgt:

Der UN-Migrationspakt verstößt ganz offensichtlich gegen den Grundsatz der Charta der Vereinten Nationen und ist deshalb völkerrechtswidrig.

Durch den Migrationspakt wird meines Erachtens nach eine Massenmigration aus Afrika und Asien nach Europa und insbesondere Deutschland in Gang gesetzt werden, welche die internationale Sicherheit gefährden wird.

Ich habe einen verfassungsrechtlichen Anspruch darauf, dass die Bundesrepublik Deutschland die Verfassungsgrundsätze, insbesondere das Rechtsstaatsprinzip (Artikel 20 Abs. 3 GG) einhält und die Grundrechte der Deutschen schützt.

„Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ (Artikel 20 Abs. 4 GG)

Dieses Recht nehme ich jetzt rechtsstaatlich in Anspruch!

Weiterhin habe ich auch einen grundrechtlichen Anspruch auf die Erhaltung meiner, sprich der deutschen Kultur im christlich-abendländischen Kulturkreis sowie auf die Erhaltung der Kulturen in den anderen Mitgliedsstaaten der europäischen Union.

Dieses ist verbrieft in Artikel 22 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union.

Der UN-Migrationspakt ist meiner Meinung nach, obwohl es immer heisst, dass er „rechtlich nicht bindend ist“, sehr wohl politisch verpflichtend, zumal in dem deutschen Text 92 mal das Wort „verpflichten“ vorkommt.

Dieser Pakt ist ein Instrument willkürlicher Beliebigkeit und eine Gefahr für die Sicherheit vieler Länder.

Deshalb sage ich es an dieser Stelle noch einmal ganz klar und deutlich:

Ich bin Deutscher und Europäer und ich werde mich gegen dieses geplante Unrecht gegen meine Heimat auflehnen.

Egal ob es aussichtslos ist, da eine Angela Merkel diesen Pakt unabhängig der Sorgen der Bevölkerung und der drohenden Nachteile für Deutschland durchboxen wird, so stelle ich mich dennoch dagegen.

Ich bin einer von denen, die sich gegen dieses Unrecht mit allen ihm verfügbaren rechtlichen Mitteln entgegenstellen.

Das Recht darf niemals dem Unrecht weichen!

Ich werde niemals von meiner Haltung und der Treue zu meinem Land abweichen.

Für die Eigenen!

Timm Kellner

https://youtu.be/5TL4dNXUDKs

Quelle: https://mailchi.mp/57310844714b/frontala...fe3c7a2ffb
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  UN-Migrationspakt jetzt doch für alle EU-Länder verbindlich? – Nicht mit uns! Klartexter 0 66 04.04.2019, 18:45
Letzter Beitrag: Klartexter
  Tim Kellner: UNGEHEUERLICH! Verhöhnt Merkel die Maueropfer? Klartexter 0 99 03.03.2019, 10:37
Letzter Beitrag: Klartexter
  Merkel jagen! Petition „Raus aus dem Migrationspakt“ gestartet! Klartexter 0 252 19.01.2019, 16:35
Letzter Beitrag: Klartexter
  PatriotPetition - Einwanderungsgesetz stoppen... Klartexter 0 161 15.01.2019, 20:53
Letzter Beitrag: Klartexter
  MERKELS VERRAT STOPPEN! Antrag abgelehnt – Beschwerde an das OVG! Klartexter 0 229 09.12.2018, 18:15
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous