NICHT DEN KOPF VERLIEREN !

Im Stream: Wir veröffentlichen »Heimat Defender« !

Eine kleine Hassrede gegen Zensur, Repression und Verleumdung !


Mär von „social justice“ sprengt jedes bestehende Gesellschaftssystem !
#1
EIN IDENTITÄTSPOLITISCHES CHAOS VERSTÖRT DIE BUNDESBÜRGER IMMER MEHR

[Bild: maer-696x391.jpg]
"Soziale Gerechtigkeit" als Totschlagsargument der Linksparteien.

Von CANTALOOP | Unser neuzeitliches Deutschland ist dasjenige Land, in dem scheinbar die Gemeinsten und Widerwärtigsten sämtliche Fäden in der Hand halten. Ferner drauf und dran sind, Vieles an Werten, Sicherheit und Tradition nachhaltig zu zerstören. Hochaggressiver „Antifaschismus“, der längst die Deutungshoheit über viele gesellschaftliche Themen für sich beansprucht, legt sich wie Mehltau über die Republik und erstickt die Demokratie immer mehr.

Darüber hinaus genügt es den vereinigten Linksparteien längst nicht mehr, ihren Willen hinsichtlich von Klimafragen, Migration, Energiewende und Islam durchzusetzen. Nein – sie verlangen darüber hinaus auch noch, dass man es gefälligst als gut zu empfinden hat, wie derzeit die Gesellschaft neu ausgerichtet wird. Und wie wir sehen, klappt dieses Vorhaben bestens. Wer ihnen nicht gehorcht, wird als Person und Bürger sukzessive entmenschlicht.

Zudem: wer öffentlich gegen derart moralisch aufgeladene Doktrien, Corona-Hype, Ökosozialismus oder dergleichen mehr aufbegehrt, wird politisch, medial und nicht selten auch in seiner bürgerlichen Existenz vernichtet. Widerspruch und Nonkonformität gegen solch eine sture und religionsähnliche Dogmatik sind demnach sinnlos, weil sie ohnehin als „Häresie“ gelten.

Die Weltsicht aus der Perspektive der vermeintlich Unterdrückten wird allgegenwärtig.

Mit Wissenschaft, Wahrheit und Vernunft hat das alles nur noch sehr bedingt zu tun. Es funktioniert vielmehr nur innerhalb von identitätspolitisch verankerten Vorgaben, die jedoch nicht näher hinterfragt werden dürfen. Diese Art von identitätslinkem Skeptizismus gegenüber der objektiven Wahrheit stellt somit die methodische Grundlage all jener postmodernen Weiterentwicklungen des Antirassismus und gleichwohl des Genderwahns dar.

Sinnbildlich dafür steht die Aussage, dass nur weiße Menschen Rassisten sein könnten und biologische Geschlechter nicht existieren. Aufgrund dessen ist ein breites Spektrum von Opferkategorien entstanden. Mittendrin natürlich all jene Neubürger, die sich als Flüchtlinge, People of Colour und natürlich Muslime verstehen. Im Umkehrschluss werden die Interessen der indigenen Stammbevölkerung immer weniger wahrgenommen.

Das Gedankengebäude von „Sozial Justice“ steht nun über allen rationalen Erkenntnissen

Doch wie kann man so eine spezielle „Heilslehre“, die im Grunde fast alle Thesen des gesunden Menschenverstandes konterkariert, überhaupt etablieren? Ganz einfach: Dazu analysiert man das Zielland, identifiziert gesellschaftliche Gruppen, die empfänglich für die gewünschte These sind, und streut dann den entsprechenden Samen. Den Rest erledigen die Zielpersonen in ihrer Echokammer selbst, die wie ein Treibhaus funktioniert – und sämtliche Vorgänge amplifiziert. Auf diese Weise destabilisiert man ganze Völker ohne großen Aufwand und verhilft dadurch Personen, die im richtigen Leben nicht einmal imstande wären, einen Krämerladen zu führen, zu Autorität, Geltung und Sendungsbewusstsein, um so ganze Nationen in eine regelrechte Duldungsstarre zu zwingen.

Als Beispiel: Die kapriziöse Claudia Roth und ihr sozio-alternativ geprägtes Umfeld verfügen über mehr Macht, Einfluss und Anerkennung, als es sich weite Teile des konservativ-liberalen Bürgertums überhaupt vorstellen können. Selbst wenn diese Frau fortan kein einziges Wort mehr sagen würde, sondern stattdessen nur noch kryptische Tonfolgen und Körpergeräusche von sich gäbe, würden sogleich Heerscharen von grünlinksbunten Journalisten bereitstehen, um selbige bereitwillig aufzunehmen.

Verlierer und Luschen werden zu „Social Warriors“ hochstilisiert

Anstelle von Roth könnte natürlich jede beliebige Personen unserer derzeitigen Groko-Regierung und deren angehängtem Medientross eingefügt werden. Dieses zugegebenermaßen unappetitliche Beispiel soll einmal mehr verdeutlichen, dass es auch parlamentarisch längst nicht mehr um das Wohlergehen der Deutschen geht, ja nicht einmal mehr um Wahrheiten oder Inhalte.

[Bild: koeln_gruene-440x398.jpg]

Als Konklusion fordert dieses System: Macht Schluss mit eurem Wohlstand und weißen Vorrechten, gebt eure unverdienten Privilegien an die ins Lande strömenden Minderheiten weiter! Eine ganze Generation von jungen Deutschen folgt dieser Maxime schon bereitwillig. In Köln wurde bei der Kommunalwahl am 13. September exakt jene Öko-Partei, die die Auslöschung aller uns vertrauten und geliebten Traditionen massiv vorantreibt, von fast der Hälfte derjenigen Wähler zwischen 16 und 25 ausgesucht (siehe Grafik o.). Hier werden also bereits Tatsachen geschaffen, die sich in naher Zukunft weiter dynamisieren werden.

Quelle: http://www.pi-news.net/2020/09/maer-von-...ftssystem/

Meine Meinung dazu:"Mit aller Macht gegensteuern,Leute !"
Gez. Mike
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous