AN DIE MORIALAPOSTEL- IHR SEID NICHT "DIE GUTEN" !

Im Stream: Wir veröffentlichen »Heimat Defender« !

Gera-Wahl - Altparteien und Journaille drehen durch !


Maas auf Madeira – Eine obszöne Inszenierung
#1
Heiko Maas war auf Madeira. Wozu? Was wollte der Außenminister ausrichten? Wie hätte er den Leidtragenden des schrecklichen Busunglücks vom vergangenen Mittwoch beistehen können? Was hatten die Verletzten und die Angehörigen der Toten von ihm zu erwarten? Über medizinische Kenntnisse verfügt der Diplomat so wenig wie über Erfahrungen im Katastropheneinsatz. Auch ist er noch nie mit einer besonderen seelischen Begabung, mit ausgeprägtem Einfühlungsvermögen aufgefallen.

Welchen Trost sollte der Emissär der Bundesregierung Menschen spenden, denen er weder familiär noch freundschaftlich verbunden ist? Einzig aus der gemeinsamen Nationalität mag sich eine gewisse Nähe des deutschen Politikers zu den deutschen Opfern ergeben. Doch gerade davon will man ja in Berlin schon länger kein Aufhebens mehr machen. Die Kanzlerin selbst riss dem Generalsekretär ihrer Partei das Deutschlandfähnchen aus der Hand, als er es 2014 im Überschwang des Wahlsieges zu schwenken wagte.

Der Genosse im Wege

Was also wollte, was sollte ihr Minister nun auf Madeira? Die erfahrenen Helfer bedurften seines Auftritts nicht. Sie hatten die Lage im Griff. Die Rettung lief und läuft den Umständen entsprechend. Der Genosse Maas stand dabei nur im Wege, raumgreifend mit dem Tross seiner Begleiter und den aufgelaufenen Journalisten, allen voran den Fotografen und Kameraleuten.

Auf sie allein kam es an. Sie mussten die anrührenden Bilder liefern. Aufnahmen einer zelebrierten Anteilnahme und staatlicher Fürsorglichkeit. Schnappschüsse, auf die die Groko sowie die SPD im allgemeinen und Heiko Maas im besonderen gerade jetzt, im Vorfeld der Europa-Wahl, mehr denn je angewiesen sind.

Festzuhalten bleibt nach der Minister-Visite nicht mehr und nicht weniger als ein Missbrauch menschlichen Leids zu propagandistischen Zwecken. Die peinliche Inszenierung eines kleinen Mannes, der immer fürchten muss, übersehen zu werden: eine Obszönität.

Quelle: https://www.achgut.com/artikel/maas_auf_...szenierung
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Heiko Maas wünscht Moslems ein „gesegnetes“ Tierfolterfest ! Klartexter 0 214 01.08.2020, 19:48
Letzter Beitrag: Klartexter
  Traum vom Polizeistaat: Heiko Maas fordert EU-weite Überwachung per Corona-App ! Klartexter 1 297 14.04.2020, 15:39
Letzter Beitrag: Klartexter
  Blick nach Links - Eine nicht ganz normale Jugendbewegung ! Klartexter 0 160 05.03.2020, 20:54
Letzter Beitrag: Klartexter
  Amtlich: Migration ist eine tödliche Bedrohung... Klartexter 0 271 05.03.2020, 20:45
Letzter Beitrag: Klartexter
  Die AfD braucht eine neue, eine aggressive Strategie ! Klartexter 0 194 25.02.2020, 15:15
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous