Leben in der Meinungsdiktatur !

Tipps zum aufwecken von Schlafschafen !

DIGITALE GUERILLAS GEGEN DIE ZENSUR - ES GEHT LOS !


Parallelen zwischen 1945 und 2020...
#1
...zwischen Jesus und Hitler - kommt diesmal die Kurskorrektur durch die Schöpfungskraft?

[Bild: Jesus-as-Hitler.jpg]

Da Jesus bei der Kreuzigung nicht getötet wurde, wurde auch das Amalek-Gesetz nicht vollzogen und die Botschaft Christi konnte gegen den Willen des Sanhedrin die Welt erobern. Immer mehr Wissenschaftler kommen zu dem Schluss, "Jesus wurde am Kreuz nur betäubt und floh dann nach Indien." Sein Überleben gilt der Christenheit als "Wiederauferstehung". Dass Jesus vor seinem Wirken in Indien lebte, und nach seiner Flucht nach der Kreuzigung erneut nach Indien ging, wird durch archäologische Beweise gemäß des Jesus-Forschers Holger Kersten "Jesus lebte in Indien. Sein geheimes Leben vor und nach der Kreuzigung" (Amazon) recht klar bewiesen. Nochmals: Da das Amalek-Gesetz nicht vollzogen werden konnte, eroberte die Botschaft Jesu die Welt.

Aber das aus seiner göttlichen Mission und Weltanschauung entstandene Christentum war nach Jesu "Tod" nicht automatisch anerkannt und akzeptiert. Ganz im Gegenteil, die frühen Christen wurden verfolgt und getötet. Sie hatten damals alle Weltmächte gegen sich. Den Sanhedrin (Hohen Rat) in Judäa, oberste Autorität im damaligen Judentum, die mit ihrer sadduzäischen Priesterkaste ihre gesamtjüdische Führungsrolle über den Tempelkult zu wahren versuchte. Der römische Staat musste die Macht des Kaisers und das römische Recht durchsetzen, was mit der Verhängung des Kriegsrechts über die Anhänger der Jesus-Lehre erreicht werden sollte. Der erste Christ, der wegen seines Bekenntnisses zu Jesus - nur drei Jahre nach Jesu Tod - getötet wurde, war der Diakon Stephanus. Er wurde vom Sanhedrin verurteilt und gesteinigt. Im Auftrag der Sadduzäer beaufsichtigte Paulus die Steinigung. Danach setzte eine große Verfolgung der Urchristen ein, die in den folgenden Jahrzehnten überall im römischen und jüdischen Machtbereich grausam getötet wurden. Überliefert ist die blutige Hetzjagd auf Christen in der Hafenstadt Smyrna 155. Neben vielen anderen wurde der damalige Bischof Polykarp öffentlich verbrannt.

Ähnlich verlief die Mission Adolf Hitlers 2000 Jahre nach Jesu Tod. Auch Hitler wurde von der stärksten Welt-Allianz seiner Zeit – Britannien, USA und Sowjetunion – daran gehindert, seine Botschaft der Menschheit zu verkünden. Und auch diese Welt-Allianz befand sich unter der Kontrolle des modernen Sanhedrin. So wie seinerzeit der jüdische Sanhedrin und das römische Reich aus Eigeninteresse – obwohl untereinander verfeindet - gegen Jesus und seine Anhänger vorgingen, gehen auch die Mächtigen von heute gegen die Anhänger Hitlers vor. Sie können unmöglich ihren Völkern die Wahrheit zumuten, dass sie nämlich im Auftrag des modernen Sanhedrin ihre Nationen mit zwei Weltkriegen in ein Höllenloch kochenden Blutes getrieben haben. Somit werden sie noch so lange die Lügen über Hitler gemeinsam verteidigen und die neuen Ur-Christen (die Hitleristen) verfolgen, so lange das Weltsystem noch halbwegs besteht. Das war zu Jesu Zeiten nicht anders. Erst mit dem Untergang Roms endete die Verfolgung der Christen. Natürlich schafften es die Sanhedristen, das Christentum weitgehend zu judaisieren. Das Buch des Teufels, wie Jesus das Alte Testament nennt, wurde ketzerisch zum Buch der Christenheit erklärt. Aber dennoch ist die Botschaft Jesu (Neues Testament) in seinen wesentlichen Bestandteilen erhalten geblieben, wodurch der Widerstand gegen das talmudistische Judentum nie endete. (S. Ur-Wahrheit der Welt)

Gerade in Hitlers wenigen, letzten öffentlichen Rundfunkansprachen werden Gemeinsamkeiten mit dem Schicksal Jesu deutlich. In seiner letzten Neujahrsansprache zu Silvester 1945 mahnte Hitler: "Denn: Für was unsere Feinde kämpfen, wissen sie außer ihren Juden selbst nicht. Für was aber wir kämpfen, ist uns allen klar. Es ist die Erhaltung des deutschen Menschen, es ist unsere Heimat, es ist unsere zweitausendjährige Kultur, es sind die Kinder und die Kindeskinder unseres Volkes." Und in Hitlers letzter Rundfunkansprache anlässlich des 12. Jahrestags der Machtübernahme verdeutlichte der Führer noch einmal, was Europa bevorstehen würde - und heute ist die Richtigkeit seiner Worte erwiesen - wenn der Krieg verloren ginge. Seine messianischen Worte am 30. Januar 1945 lauteten: "Durchdrungen von der heiligen Überzeugung, dass am Ende der Allmächtige, den nicht verlassen wird, der in seinem ganzen Leben nichts anderes wollte, als sein Volk vor einem Schicksal zu retten, das es weder seiner Zahl, noch gar seiner Bedeutung nach jemals verdient hat. Es wird auch in diesem Kampf nicht Innerasien siegen, sondern Europa. Und an der Spitze jene Nation, die seit eineinhalbtausend Jahren Europa als Vormacht gegen den Osten verteidigt hat, unser Großdeutsches Reich, die deutsche Nation." Der Sieg wird errungen werden, wie es Hitler voraussagte, denn auch er fiel nicht dem Amalek-Gesetz zum Opfer, er starb nicht in Berlin. Damit hat sein Geist über die Global-Talmudisten für alle Ewigkeit gesiegt.

Die Menschenfeinde jubilieren natürlich und werfen zynisch ein, dass "der Allmächtige" ihn doch verlassen habe und somit Hitlers heilige Mission mit Recht als verbrecherisch angeprangert würde. Aber das wiederum war bei Jesus nicht anders. Am Kreuz schrie Jesus zur neunten Stunde mit lauter Stimme, nachdem sich bereits eine Finsternis über das ganze Land gelegt hatte: "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?" (Mk 15, 33-34)

Wenn Gott also seinen eigenen Sohn augenscheinlich verlassen hatte, warum nicht auch Adolf Hitler? Die Gründe des richtigen göttlichen Wirkens werden jedoch stets lange nach den tragischen, "gottverlassenen" Ereignissen sichtbar. Jesus galt - wie Hitler – offiziell als Verbrecher. Seine Anhänger wurden verfolgt, wie die Anhänger Hitlers heute. "Aber niemand sprach offen von Jesus, aus Angst vor den Juden", bestätigt Joh. 7:13. Und dass die Mission des christlichen Erlösers erst sehr, sehr lange nach seinem Tod seinen Siegeszug rund um die Welt antreten konnte, beweist doch nur, dass Hitlers Botschaft nicht deshalb unrichtig sein soll, weil sie in seiner Lebenszeit und in den Jahren danach nicht obsiegen konnte, wie die Analogie von Jesus beweist.

Aber es zeichnet sich ab, dass auch Hitlers Mission zu einer nicht weniger erfolgreichen Weltmission wird, wie die des christlichen Erlösers. Die Schweizer WELTWOCHE 29/2004 meldete: "Der Deutsche Hitler ist nicht nur der bekannteste Europäer, sondern neben den Religionsstiftern Mohammed, Jesus, Buddha eine der bekanntesten Figuren aller Zeiten überhaupt." Und die amerikanischen Informatiker Steven Skiena und Charles Ward haben Algorithmen entwickelt, um die Ergebnisse von Wikipedia, Google-Ranking und News-Feed in eine Hierarchie zu bringen. Das mathematisch unwiderlegbare Ergebnis ist atemberaubend: "Unter den 100 wichtigsten historischen Persönlichkeiten belegt Adolf Hitler Platz 7." (TIME, 10.12.2013) Weit hinter Hitler rangieren seine Kriegsfeinde Rooseveld, Churchill und Stalin.

So ist eigentlich unübersehbar geworden, dass die Wahrheit nicht mehr aufzuhalten ist. Insbesondere heute deshalb, weil die Menschheit Dank der Corona- und Rassismuslügen gerade eine beispiellose Erweckungsphase erlebt. Diese Lügen bringen auch die bislang akzeptierten Weltlügen in totalen Misskredit - und führen somit zum Einsturz der globalen Lügentempel der Menschenfeinde. Man schaue nur auf die Verzweiflung der hiesigen Profi-Lügner und Despoten in Verbindung mit dem sog. "Rechtsextremismus" bei der Bundeswehr und bei der Polizei. Am 1. Juli 2020 schrieben wir: "Natürlich gehen zur Bundeswehr nur noch die sog. 'Rechtsextremisten', die sog. 'Neonazis' und 'Islamisten'. Zur Bundeswehr geht doch keine Systemlusche mehr. Bestenfalls noch Gender-Perverse oder Emanzen-Hennen. Aber mit diesem Ausschuss-Material ist militärisch innerhalb der Nato nichts mehr zu erreichen. Entweder bleibt die Bundeswehr 'rechtsextremistisch', bzw. sie wird erst noch so richtig 'rechtsextremistisch' oder sie wird nicht mehr sein." Und jetzt gibt die sog. Chefin der Soldaten quasi zu, dass die gesamte Bundeswehr und die gesamte Polizei "rechtsextremistisch" seien. Dem wollen wir nicht widersprechen, denn wenn man mit Soldaten und Polizisten privat spricht, stößt man auf diese richtige Grundhaltung, die von den Menschenfeinden keifend-hetzend als "rechtsextremistisch" beschimpft wird.

Die Bundeswehrchefin, die von fast keinem Soldaten mehr akzeptiert wird, respektiert wird sie schon gar nicht, klagte im Fernsehen, dass sie vielleicht die ganze Bundeswehr auflösen müsse, weil die gesamte Truppe "rechtsextremistisch" sei. Kramp-Karrenbauer: "Die Frage betrifft nicht nur das KSK, sondern die gesamte Bundeswehr, darüber hinaus noch andere Sicherheitskräfte - und sie steht am Ende für die Glaubwürdigkeit dieses Staates. Das gefährdet die Stabilität der gesamten Demokratie. Gelingt die Umstrukturierung der Sicherheitskräfte nicht, droht die gesamte Auflösung." (Tagesschau, 05.07.2020)

[Bild: ah_jesus.jpg]

Sozusagen alle, die freiwillig zur Bundewehr gehen, wissen um die grauenhaften Lügen des Systems. Sie sind nicht nur immun dagegen, sondern sehen ihren Dienst bei der Truppe als Vorbereitung für den "Tag X". Sie wissen doch genau, dass das, was das System als schlecht bezeichnet, das Gute ist. So wurde es doch auch mit Jesus gemacht. Über Jesus wurde gelogen und musste gelogen werden, wie über Adolf Hitler gelogen werden muss. Wer damals wagte über Jesus die Wahrheit zu sagen, der wurde eingekerkert oder gesteinigt. Im Talmud steht z.B.: "Jesus wird in der Hölle auf Ewigkeit bestraft. Er muss in einem Hexenkessel voller kochender Exkremente sitzen." (Quelle) Die menschlichen Eliten wissen das alles, und nur auf diese Elite-Menschen kommt es an, denn die verseuchten Gehirne sind ohnehin nur eine Bürde. Die Bundeswehrsoldaten, die dem System so sehr Sorgen machen, kennen die Wahrheit nur zu gut. Sie kennen auch Adolf Hitlers Mahnung an die Deutschen der Zukunft, die er kurz vor dem totalen Zusammenbruch am 11. März 1945 zum Heldengedenktag machte: "Soldaten! Im Friedensvertrag von Versailles wurde von den gleichen Gegnern wie heute Deutschland die Bedingung auferlegt, vollständig abzurüsten und ein lächerliches Berufsheer anstelle einer Volkswehrmacht zu halten. Es wurde dabei feierlich versprochen, dass diese Abrüstung nur die Voraussetzung sein sollte zu einer allgemeinen Weltabrüstung. Alles nur Schwindel und Betrug! Kaum hatte Deutschland endgültig die Waffen niedergelegt, begann die Zeit der Erpressung und Ausplünderung. Im Friedensvertrag selbst erfolgte die Zerstückelung des Reiches. Die Feindmächte aber rüsteten wie nie zuvor – an der Spitze Sowjetrussland. Den Augen der übrigen Welt verborgen, hat dieser Staat eine gigantische Wehrmacht aufgebaut mit dem nie abgeleugneten Ziel, eines Tages das durch das Judentum wehrlos gemachte Europa von Osten her schlagartig zu überfallen. Wie groß das Ausmaß dieser Aufrüstung war, wisst Ihr, meine Soldaten aus dem Osten, selbst am allerbesten." Das Merkel EU-System gibt heute zu, dass die Sowjetunion ganz Europa unterjochen wollte. Die EU-Resolution P9_TA(2019)0021 verdammt wohl wie immer das Hitler-Reich gleichermaßen, aber im Gegensatz zu früher wird die Sowjetunion als das Verbrecherregime angeprangert, wie von Hitler beschrieben. Es heißt in der EU-Resolution P9_TA(2019)0021 vom 12.01.2020: "Die Sowjetunion verfolgte mit dem 2. Weltkrieg das Ziel der Welteroberung. Das kommunistische Regime ist für nie dagewesene Massenmorde, Völkermord und Deportationen im 20. Jahrhundert in der Geschichte der Menschheit verantwortlich." Damit wird Hitler bestätigt, auch wenn man ihm dieselben Verbrechen unterzuschieben versucht.

[Bild: 30400054-8490715-A_large_group_of_Black_...764873.jpg]
Bewaffnete Neger-Terroristen wollen den Umsturz

Und dann will uns dieses Welt-Lügensystem für seine Verbrechen einlullen, die so schlimm sind wie die der Sowjetunion, oder schlimmer, nämlich die Umvolkung aller europäischen Völker. Mit der Hetze gegen die restlichen Edlen bei uns, die sog. "Rechtsextremisten", soll von dem Schlachten völlig hilfloser Säuglinge und Kinder abgelenkt werden.

Maßgeblich ist natürlich die Entwicklung in Amerika im Zusammenhang mit dem Schicksal von Donald Trump. Trump weiß genau, dass es keine Lösung ohne die Entflechtung der Rassen geben kann, so verlangt es die Schöpfung, so kann es kommen, wenn die Welt nicht untergehen soll. Nachdem die von Soros und China aufgehetzten und mit schweren Waffen ausgestatteten Schwarzen auf den Umsturz hinarbeiten, um Trump öffentlich aufzuhängen, bereiten sich auch die weißen Trumpanhänger direkt auf den Bürgerkrieg vor.

[Bild: 30401650-8490715-The_Refuse_Fascism_grou...764875.jpg]
Überall Flaggenverbrennungen durch die Neger

"Tausende von schwarzen Amerikanern greifen am 4. Juli 2020 zu den Waffen in Stone Mountain in Georgia. Sie waren ausgestattet mit automatischen Waffen, schusssichere Westen, Munitionswesten, Helmen, Masken. Alle trugen schwarze Uniformen. Die Botschaft lautete: Wir sind zur Schlacht bereit. Organisiert wurde das Ganze von BLM (Schwarze Leben zählen). Auf den T-Shirts stand: 'Schwarze Gewehre zählen'." (Hal Turner Show, 04.07.2020) Tötet die Weißen, so die Botschaft mit dem Ruf "Black Power". Hier der Aufmarsch per Video! Der Schwarze Aktivist und Weißenhasser, der sich Jollof Rice Brand Ambassador nennt, jubilierte: "Der größte bewaffnete schwarze Aufmarsch, den ich je gesehen habe in meinem Leben. Genau vor meinem Haus in Stone Mountain. Gewaltiger als alle Black Panther Unternehmungen, die ich kenne." (Twitter)

[Bild: 3D540B9700000578-0-image-a-4_1487325009380.jpg]
T-Shirt: Black Guns Matter - Schwarze Waffen zählen

Am 4. Juli, dem Nationalfeiertag (Staatsgründung), verbrannten die Neger überall im Land die amerikanischen Flaggen, ohne dass die Behörden eingegriffen hätten. Ein Teil des Mobs zog drohend vor den Trump-Tower in New York, um klarzumachen, dass Trump seine Amtszeit nicht überleben würde. Er soll getötet werden, das versprechen die meisten Schwarzen, und dafür werden sie von China mit automatischen Waffen ausgerüstet, die sie mit dieser Vernichtungskraft in USA nicht zu kaufen bekommen.

Der amerikanische Neger-Aufrührer Frank B. Wilderson III, der als Philosoph firmiert, hat eine klare Vorstellung von der Unterwerfung und Versklavung der Weißen, die so gerne vor den Negern niederknien. Wilderson behauptet, dass die Schwarzen den schlimmsten Rassismus ertragen müssten, dass der Antisemitismus nichts dagegen sei. Das sagt er wohl deshalb, weil er damit den Hass der Schwarzen auf die Juden rechtfertigen will. Wilderson wörtlich: "Ein Vergleich des Leidens anderer lässt sich nicht auf das Leiden der Schwarzen anwenden. Schwarzes Leben kann keine menschliche Position besetzen. Der Jude verursacht Angst aufgrund bestimmter paranoischer Zuschreibungen. Weil ihm unterstellt wird, er übernähme das internationale Finanzsystem, besetze an den Unis die besten Plätze und so weiter. Das verursacht eine begrifflich kohärente Furcht." Na, das ist doch mal etwas aus dem Munde der von den Soros-Juden gegen die Weißen aufgehetzten Neger-Terroristen. Dann Wilderson weiter: "Die Schwarzen sollten die ethnischen Verhältnisse, in denen sie leben zerstören. Ich bin Revolutionär, ich bin die Antithese menschlicher Existenz. Wir sind alle noch Sklaven." (FAZ, 06.07.2020, S. 11) Man stelle sich einmal vor, ein Weißer hätte das gesagt, was dann los wäre. Und dieser Neger hat die Stirn, den Weißen alle Schuld ihres selbstverschuldeten Daseins zu geben, obwohl sie überall nur Vorrechte genießen. Es wird deshalb zum Kampf kommen.

Die Adidas-Personalchefin Karen Parkin war seit 23 Jahren im Konzern tätig und wurde sozusagen zur Kündigung wegen "rassistischer Äußerungen" gezwungen. "Auf einer Betriebsversammlung im vergangenen Jahr hatte sie auf eine Frage nach Rassismus im Unternehmen angeblich gesagt, dies sei 'Lärm', den es nur in Nordamerika gebe und sie halte dies nicht für ein Problem. Adidas gab zu, dass Schwarze im Unternehmen unterrepräsentiert gewesen seien und versprach, das zu ändern." (FAZ, 02.07.2020, S. 24) Die schwarze Hasserin, die in Amerika von Adidas als Designerin durchgefüttert wird, um den Neger-Proporz zu erfüllen, beschuldigte Adidas in einem offen Brief an die Geschäftsleitung: "'Bei Adidas gibt es eine hohe Toleranz für Rassismus und für Systeme der Unterdrückung. Die Entlassung der Personalchefin Karen Perkin ist notwendig, aber unzureichend'. Gegenüber der FAZ sagte sie, Adidas hätte sich deutlicher von Parkin distanzieren müssen. In ihrem Brief an Adidas heißt es: 'Schwarze Kultur hat die Marke dahin gebracht, wo sie heute steht.'" (FAZ, 06.07.2020, S. 26)

Dass am Ende ein solcher Wahnsinn nur durch die Sprache der Waffen und durch die territoriale Trennung der Rassen geregelt werden kann, wird bei den noch Denkfähigen immer wahrscheinlicher. Die Anmaßungen dieser Neger werden auf Dauer so nicht funktionieren, es wird geschossen werden, es wird zum Krieg kommen. Und da haben die Schwarzen wenig Chancen gegen die Weißen. Dann wird es vorbei sein, für immer, mit den von den Globaljuden um Soros aufgehetzten schwarzen Terroristen. Schon zu Beginn der von Soros organisierten Rassenhass-Aufstände der Schwarzen gegen die Weißen "gab es den Willen, das US-System zu stürzen." Als der stadtbekannte Verbrecher George Floyd bei seiner Festnahme in Minneapolis starb, weil sein Blut mit Drogen vergiftet und sein Herz am Zerfallen war, wurden die Schwarzen zum Aufstand angestachelt. Zur Soros-Bande gehört auch der jüdische Bürgermeister von Minneapolis, Jacob Frey, "der der Polizei befahl, sich zurückzuziehen und die Aufstände geschehen lassen." (zerohedge, 05.07.2020)

Die Nationaljuden, bei uns aktiv vertreten durch PI-News, Jouwatch und Gatestone, haben sich bereits von den Global-Talmudisten abgenabelt. Während die Global-Talmudisten Trump zum "Feind des jüdischen Volkes" erklären, weil er Soros' Antifa als Terrororganisation bezeichnete, erklärte Gatestone am 05.07.2020: "Black Lives Matter ist eine marxistische revolutionäre Bewegung mit dem Ziel, die Vereinigten Staaten in eine kommunistische Dystopie umzuwandeln. BLM erklärt, dass sie die Kernfamilie, die Polizei, die Gefängnisse und den Kapitalismus abschaffen wollen. Die BLM-Führer haben gedroht, 'das System niederzubrennen', wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden. Sie bilden auch Milizen aus."

So werden die Vorbereitungen für einen Rassenkrieg in den USA intensiviert, weil diese Zuspitzung nicht mehr mit Wahlen oder sonstigem Palaver geregelt werden kann. Der weiße Abschaum, der vor den Negern niederkniet, dürfte dann von den weißen Milizen den Schwarzen zum Abreagieren ihres Hasses überlassen werden.

[Bild: milizen-general-bloodagent-3-percenters.jpg]
Auch die weißen Milizen rüsten zum Bürgerkrieg. General "Blutagent" von der Miliz "Die 3-Prozenter" (Chris Hill) vorne mit Kappe und AK2 ...

Die weißen Milizen bereiten sich landesweit auf den Krieg vor. Die Wahlen im November interessieren eigentlich kaum noch jemanden. "General Blutagent wird der Führer der ultra-rechten Miliz 'Die 3-Prozenter', genannt. Dieser sagt das Ende Amerikas für das Jahr 2021 durch einen neuen Bürgerkrieg voraus. Die '3-Prozenter' stehen bereit für einen Aufstand gegen die Demokraten. Die Gruppe wird beschuldigt, Neonazis zu sein, doch einer der Führer sagte gegenüber RT, dass sie nur den Willen des Volkes beschützen. 'Gegenwärtig wird gerade ein Coup vorbereitet, eine gewaltige Anstrengung unternommen, unsere Lebensart zu vernichten. Die Menschen im Lande haben mittlerweile begriffen, dass es sich nicht mehr um eine Verschwörungstheorie handelt. Wenn wir nicht zusammenstehen, werden in einem Nachamerika leben 2021', sagt Chris Hill, Kommandeur der 3-Prozenter von Georgia. Die 3-Prozenter sind überall in Amerika etabliert. Der Name der Miliz beruht auf der Behauptung aus dem Unabhängigkeitskrieg, dass nur drei Prozent der Kolonisten für die Amerikanische Revolution gegen Britannien zu den Waffen griffen. Die Mitgliederzahlen seien in den letzten Monaten um 150 Prozent, 50 bis 100 Aufnahmen täglich, nach oben gegangen. Ganz besonders nach den Aufständen in Minneapolis, als dort die Polizei aufgelöst wurde und Joe Biden versprach, die Moslem-Gemeinden in Amerika zu fördern, wenn er Präsident wird. Chris Hill, genannt 'General Blutagent' sagte: 'Wir befinden uns in der gleichen Lage wie die Gründerväter dieses Landes. Wir müssen zusammenkommen und unsere Waffendienste und unseren Rat anbieten, wann immer eine Krise entsteht. 'Wir verteidigen unsere Ziele, unseren Glauben, unsere Lebensart, unsere Verfassung gegen alle Feinde, egal ob es sich um Fremde oder Einheimische handelt', so Chris Hill." (RT, 04.07.2020)

Das System wird sich nicht mehr stabilisieren. Die Corona-Rassenhass-Lügen sind erkannt, das Vertrauen ist weg. Das ist übrigens überall in Europa nicht anders. Die Kriegsherren gegen uns sind davon überzeugt, dass der auf einer totalen Kriegslügen-Gräuelpropaganda aufgebaute Terror Wahlen in Zukunft verhindern könnte. Sie sind sicher, sie würden mit diesem Kriegsterror ihre Macht despotisch behalten können. Sei täuschen sich. Mit der Aussetzung von Wahlen werden sie die Kriegsbereitschaft sogar bei System-Luschen fördern. Eigentlich geht eine Machtablösung nur durch aktiven Kriegswiderstand, mit Wahlen wurde noch kein System abgelöst. Peter Boehringer von der AfD ging im Bundestag am 2. Juli 2020 sehr weit mit seiner Systemanklage. Er sagte im Grunde ganz offen, dass der gegen uns entfesselte Krieg dem Systemmachterhalt und nicht unserem Gesundheitsschutz gilt. "Die Coronakrise wird genutzt als Vorwand, um die ohnehin geplante hochideologische Politik zugunsten links-grüner Interessengruppen. Diese Haushaltsmittel sind darum Subventionen gegen Deutschland und geradezu antisozial Millionen deutschen Arbeitnehmern gegenüber, die demnächst ihre Entlassungen aus ideologischen Gründen erleiden werden. Beenden Sie alle Einschränkungen des allgemeinen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens unverzüglich, informieren Sie die Bevölkerung realistisch über die geringe Covid-Bedrohungslage und ziehen Sie den vorgelegten Nachtragshaushalt zurück." (Plenarprotokoll) Und hier das Video von Boehringers Rede.

Gleichzeitig zerstörte der junge Student Sebastian Haintz, der Psychologie in Ulm studiert, mit sorgfältig zusammengetragenen Fakten die Corona-Gräuellügen-Propaganda. Das Video hat seit dem 28. Juni bis Stand heute über knapp 453.000 Klicks erreicht. Das System wird tatsächlich an seinen Kriegslügen gegen uns untergehen. Hier das Video von Sebastian Haintz.

Natürlich ist die Mehrheit der Deutschen sehr system-untermenschlich infiziert. Aber im Zuge der kommenden Weltturbulenzen, mit den Aufständen überall, mit den Kämpfen von Bundeswehr- und Polizeieinheiten am "Tag X", werden die krank-feigen Luschen keine Rolle mehr spielen. Wer nimmt es weiterhin hin, dass die Hereingeholten, wie der seit Ewigkeit zur Abschiebung fällige Afghane Hamid A. eine 83-jährige Frau vergewaltigen und dennoch mit gewaltigen Geldalimentationen im Lande bleiben kann. Diese Verbrecher werden 100 oder 200 Mal zu Bewährungsstrafen verurteilt und weiter mit Geld zugestopft. (Quelle) Andere Abscheuliche gehen zu den Tafeln, nehmen den Hunger leidenden alten deutschen Menschen das Essen weg und werfen es anschließend in die Mülltonnen. (Quelle) Warum finden Sie darüber nichts in den organisierten Lügennachrichten? Weil die Politik in einer Allianz mit der Lügenpresse einen grauenhaften Vernichtungskrieg gegen die Restdeutschen führen. Aber sie werden ihn nicht gewinnen.

Laben wir unser Gemüt vor dem großen Kampf an unseren Liedern, wie dem Seelenlied der Deutschen: "Heimat deine Sterne"

[Bild: wilhelm_strienz.jpg]

HEIMAT DEINE STERNE war Schlager des Jahres 1941. Der Original- und Ursprungs-Interpret Wilhelm Strienz war Opernsänger. Er starb 1987 mit 87 Jahren in Frankfurt.
1944 wurde er in die Gottbegnadeten-Liste der neun wichtigsten Konzertsänger aufgenommen. Nach unserer Befreiung von der Freiheit durch die Sieger 1945 wurde der Künstler aus dem System-Betrieb verbannt. Der Schlager des Jahres 1941, das urtypische Lied der großen Zeit der Deutschen, hat seinen Siegeszug rund um die Welt angetreten. Fast so gewaltig wie Lili Marleen. Es gibt kaum einen der ganz Großen des Schlagerbetriebs und des klassischen Musik-Genres, der dieses Lied nicht gesungen hätte. Der Ausnahme-Künstler hinterlässt uns mit seinen Liedern die großen Schätze, die einem Volk vermacht werden können: DAS WAHRE, SCHÖNE, GUTE! Darunter das Seelenlied der Deutschen – "Heimat deine Sterne". Gerade dieses Lied vermag uns in diesem gegen uns entfesselten Krieg auf Leben und Tod die Kraft zu geben, um nicht kampflos zu versagen. Lieder wie dieses tragen zu unserem Seelenschutz bei. Und so lange unsere Seele lebt, so lange lebt Deutschland.

Durchklick-Link - Link zur NJ-Video-Doku-Seite

Dank Kameradinnen und Kameraden, Mitstreiter und Freunde. Ihre Kampfeshilfen ermöglichen uns die Fortsetzung der NJ-Corona-Globalismus-Rassismus-Enthüllungen. Die NJ-Hintergrund-Informationen, in dieser schlüssigen Form, weil die wichtigen Bereiche Geschichte, Politik und Wirtschaft analysiert und schlüssig zusammengefügt werden, bietet nur das NJ. Hier der Hilfe-Klick!

Quelle: https://concept-veritas.com/nj/sz/2020/0...7.2020.htm
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Deutschland 2020: Bürgerrechtler werden verhaftet... Klartexter 0 254 18.05.2020, 03:22
Letzter Beitrag: Klartexter
  Der militärische Vernichtungskrieg gegen Deutschland endete im Mai 1945, es folgte... Klartexter 0 144 11.05.2020, 18:21
Letzter Beitrag: Klartexter
  Die Corona-Verschwörung zwischen China und der WHO ist entlarvt... Klartexter 0 225 18.04.2020, 23:17
Letzter Beitrag: Klartexter
  Deutschland 2020: Messerterror – Antifaterror – Gesinnungsterror ! Klartexter 0 111 07.01.2020, 21:19
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous