Die grüne Moral-Partei und der Pädophilie-Skandal !

Unser Land brennt

Das AfD-Programm zur Europawahl in 99 Sekunden!


Philippsburg: AfD-Trio bietet kompakte Entscheidungshilfe zur Wahl.
#1
EINBLICKE IN DIE PARTEIARBEIT DER EINZIGEN OPPOSITION IN DEUTSCHLAND

[Bild: Weidel_Philippsburg3-696x388.jpg]
Alice Weidel in Philippsburg mit Dr. Rainer Balzer (2.v.l.) und Marc Bernhard (r.).

Von CRYSO | Linke Weltenretter haben mitunter ein gravierendes Problem: Sie vergessen es regelmäßig, vor der eigenen Haustüre zu kehren. Den Krieg in Syrien stoppen, den Hunger in der Welt bekämpfen und ganz nebenbei auch noch die globale Atmosphäre in ein flauschig-grünes Biotop verwandeln. Das bedeutet verständlicherweise nicht schwitzen zu müssen während der Islamisierung, wohingegen vor der eigenen Haustüre alles verschimmelt und vergilbt. Den Wald und die Natur werden unsere schulschwänzenden Friday For Future-Kids dank Scharia und Neo-Kommunismus niemals genießen können, um in fast schon masochistischer Anwandlung den neuen Mind Control inklusive der komplett verworrenen, lebensraubenden, linksgrünen Diktator zu ertragen. Wir sitzen gefangen im Netz und freuen uns auch noch darüber, dass man uns langsam die Gehirne aussaugt. Wahrhaft herrliche Aussichten!

Höchst effektive Entscheidungshilfe für die bevorstehenden Kommunalwahlen von 26. Mai bot wie immer die AfD, um dieses Mal in der Jugendstilhalle von Philippsburg, zirka 35 Kilometer nördlich von Karlsruhe gelegen, zu überzeugen. Unter den Titel „Die AfD im Bundestag: Bürgernahe Politik für Deutschland“ referierte am Freitagabend das schlagkräftige Trio einer schlagkräftigen Partei: Neben der stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Alice Weidel lieferten auch der Bundestagsabgeordnete Marc Bernhard sowie der Landtagsabgeordnete Dr. Rainer Balzer die passenden Argumente dafür, um in zwei Wochen das Kreuz bei der Alternative für Deutschland zu machen. Mit über 300 Besuchern zeigte sich die Veranstaltung erneut hervorragend aufgestellt, während auf dem nicht allzu weit entfernten Marktplatz ein überschaubares Grüppchen an SPD-Gutmenschen ihre üblichen Anti-Nazi-Parolen schwadronierten. Wer aber ist die AfD und was tun die, wenn der Tag lang ist? Die folgenden 90 Minuten sollten allerhand aufschlussreiche Antworten bieten.

Dabei greift auch in Philippsburg das alte Prinzip von der Haustür und dem nicht überschaubaren Tellerrand: In der 13.000-Einwohner-Kommune mit geschätztem Ausländeranteil von zirka 35 bis 40 Prozent soll eines der sichersten und effizientesten Atomkraftwerke der Welt peu à peu stillgelegt werden. Erhalten bleibt hingegen das wesentlich rückständigere und längst nicht so sichere AKW im elsässischen Fessenheim, wohingegen der Strom künftig aus Polen und Frankreich eingekauft wird. „Dabei werden derzeit rund 1.500 Kohlekraftwerke gebaut“, kommentierte Marc Bernhard den Anti-Atomstrom-Wahn, während Balzer mit einer Portion trockenem Humor hinzufügte, dass „eine lockere Schraube im Pförtnerhäuschen keine Reaktorexplosion“ hervorrufe.

[Bild: Weidel_Philippsburg2.jpg]

Ja! zum Diesel, Ja! zur Atomenergie, Ja! zur Bildung und Ja! zur Zukunft unserer Kinder. Leider befindet sich auch Baden-Württemberg in seiner Rolle als einstmalige Hochburg in Sachen Technologie und Wirtschaft schon längst im freien Fall in einen links-muslimischen Abgrund. „Ist es ein intellektuelles Problem, dass die Leute grün wählen? Oder Sarkasmus? Oder schlichtweg Wahnsinn?“, stellte Weidel eine schier undefinierbare Frage in den Raum, um hingegen schlüssige Antworten auf die folgenden Problematiken und Sachverhalte zu geben:

• So wäre die AfD die einzige Partei, die sich wirklich für die Interessen der Arbeitnehmer Deutschlands einsetzt. Vor allem gelte es, den unkontrollierten Zustrom von Netto-Empfängern aus dem Ausland zu stoppen und auch die Steuerlast der deutschen Arbeitnehmer zu senken. „Wer sich positiv und produktiv in unserem Land einbringt, ist jederzeit gerne gesehen“, so Weidel, um zu ergänzen, dass Deutschland die höchste Steuerlast aller OECD-Staaten auf seinen Schultern verteile. Dass wir mit Hubertus Heil (SPD) einen Arbeitsminister haben, der noch nie in seinem Leben etwas gearbeitet hätte, wäre ebenfalls ein Ding der Unmöglichkeit. Die Abschaffung der zeitlich befristeten Arbeitsverträge (zirka 71 Prozente) stünde ebenfalls auf der Agenda der AfD.
• Zudem käme der Atomausstieg völlig überstürzt, in Folge dessen Deutschland die höchsten Energiepreise in ganz Europa stemmen müsse. Der Michel ist wie immer der Dumme und finanziert das ganze Debakel aus eigener Tasche, um sich dabei selbst zum Schlusslicht in der europäischen Versorgungslage zu machen. „Die Windenergie ist derzeit gerade mal zu einem Prozent abrufbar“, ergänzte Marc Bernhard.
• Auch Langzeitsparer sollen wieder eine Chance erhalten, ihr Geld gewinnbringend anlegen zu können. Weidel positionierte sich ganz klar gegen das Bargeldverbot, um sich gleichzeitig als Anwalt für die Jugend zu sehen, deren Zukunft in jeder Hinsicht verspielt wird. Das System droht derzeit, immer mehr zu kippen und in Siff-Scharia-Kommunismus überzugleiten. „Wir haben rund 200 Anträge fertig, die wir jederzeit als Joker einsetzen können“, so die Rednerin.

[Bild: Weidel_Philippsburg4.jpg]

Marc Bernhard…

• … warnte hingegen vor der bevorstehenden CO2-Steuer, um auf einen weiteren grotesken Sachverhalt hinzuweisen: „Deutschland produziert lediglich 1,8 Prozent am globalen CO2-Ausstoß – Indien hingegen acht Prozent, China sogar 28 Prozent.“ In anderen Ländern gebe es immer noch kein Limit – dabei würde CO2 in jeder Sekunden und in jeder Handlung hervorgerufen: Beim Atmen, Brotbacken oder beim Autofahren.
• Absurd auch die Forderung nach vermehrter E-Mobilität, die durch die stetig nachlassende Herstellung von Strom aus der Steckdose gar nicht funktionieren kann. „Momentan rollen rund 45 Millionen Fahrzeuge auf den Straßen“, berichtete der MdB. „Wo soll also der Strom für 45 Millionen E-Mobile herkommen, wenn die AKWs nach und nach stillgelegt werden??“

Dr. Rainer Balzer…

• … sprach sich erneut gegen die Meinungsdiktatur der linken Gutmenschen und den Krieg der lokalen Presse gegen die AfD aus. „Mehr Demokratie wagen“ war ein Leitspruch von Willy Brandt aus den 70er-Jahren, der heutzutage mehr und mehr verdrängt werde. Dass der Begriff „Nazi“ einen genauso hysterischen Masseneffekt wie der Angriff eines weißen Hais auf einen Surfer hat, ist heutzutage wieder akuter denn je.
• Neben der Stärkung der Bildungspolitik („Deutschland hat die ältesten Schüler der Welt“), will die AfD auch die Frauen- und Migrantenquote beseitigen, um eine „bevorzugte Behandlung all jener, die grundsätzlich brüskiert und beleidigt sind“, zu verhindern, so Balzer. Den Schritt, in den Parlamenten und Gemeinderäten ganze Quotengruppen einzuführen, ginge es mit sofortiger Wirkung wieder rückgängig zu machen.

Quelle: http://www.pi-news.net/2019/05/philippsb...-zur-wahl/

"Die AfD ist die einzig wählbare Partei !"
Gez. Mike
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bundeswehr bietet Merkel und Steinmeier den Mitflug einer zweiten Maschine an ! Klartexter 0 101 09.03.2019, 20:49
Letzter Beitrag: Klartexter
  Bayern-Wahl-„Ergebnis“ stand vorher fest !!! Klartexter 0 251 17.10.2018, 08:23
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous