Der totalitäre Parteienstaat !

FÜRCHTET EUCH - Reaktionär Doe !

Warum die AfD bei der Corona-Krise den Durchblick hat | Dr. Gottfried Curio !


Sterben für Merkels gescheiterten Globalismus- und Migrationswahn !
#1
[Bild: nj-2020.jpg]

Ausgabe 029: Freitag, 06. März 2020 - SONDERAUSGABE

[Bild: merkel-fratze.jpg]

Dass wir den globalistischen Zusammenbruch auf allen Ebenen so rasch und derart total erleben würden, hätten selbst wir vom NJ, die wir analytisch den Untergang des globalistischen Systems immer wieder vorausgesagt haben, nicht gewagt zu glauben. Wir haben stets darauf hingewiesen, dass die Schöpfung (Natur, Gott, die kosmischen Kräfte, wie man es auch nennen mag) keine Perversionen duldet. Die Menschheit erfährt, wenn sie geisteskrank die Schöpfungsordnung auf den Kopf zu stellen versucht und das Kranke, das Perverse mit Gewalt als die normale Lebensweise durchzusetzen versucht, mehrere Warnungen, umzukehren.

Diese Warnungen waren für gesundgebliebene Menschen nicht zu übersehen: Die sog. Finanzkrise 2008 mit der Drohung, das Welt-Finanzsystem kollabieren zu lassen, wenn nicht von dem Wahn der Geldblasen-Politik abgelassen werde, war deutlich. Es wurde weitergemacht wie zuvor, ohne Arbeit und Wertschöpfung Trillionensummen an Blasengeld zu produzieren. Die Perversion, Schwule seien normal, Heteros quasi abnormal, es gäbe mehrere Geschlechter, wurde auf die Spitze getrieben und damit die Blitze des Universums geradezu heraufbeschworen. Das Programm der Umvolkung, also der Versuch, die ethnische Schöpfungsordnung auszumerzen, erlebte mit den gewaltigsten Migrationsprogrammen der Menschheitsgeschichte eine galaktisch-große Perversion als Beleidigung Gottes bzw. der kosmischen Ordnung, die die Rassen schuf und ihre Unversehrtheit über alles stellt. Der Globaljude und indirekter Chef von Merkel, Yascha Mounk, nannte das globale Vernichtungsprogramm zur Bezwingung Gottes in geisteskrankem Wahn ketzerisch "das historisch einzigartige Experiment der Menschheitsgeschichte."

Heute fliegen uns die Trümmer dieses Experiments um die Ohren, lassen Ströme von Blut in unseren Landen entstehen und im Elend des globalistischen Wirtschaftskollapses eine Barbarei aufkommen, die sogar den Kannibalismus von sog. Primitivvölkern in den Schatten stellen könnte. Erinnern wir uns an die politischen Richtungspeitschenschläge der Höllenbraut, mit denen sie ihre Handlanger auf diesen Weg des Todes getrieben hat. Auf dem Davoser Weltwirtschaftsforum (WEF) der Globalisten 2007 schwor Merkel die blinden BRDler auf ihren Untergangskurs ein, als sie verkündete: "Alle können von der Globalisierung profitieren." Im Rahmen der Bundestagsdebatte vom 16. September 2008 zur Finanzkrise ließ sie erst ihren damaligen Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) verkünden, die "Globalisierung wirkte bisher preisdämpfend". Dann erklärte sie selbst: "Deutschland profitiert am meisten vom Globalismus." 2016 trommelten Merkels Medien: "Deutsche sind Gewinner der Globalisierung." Diesen Irrsinn trieb sie in immer wahnsinnigere Höhen, wie z.B. am 23.11.2016 im Bundestag: "Offenheit bringt uns mehr Sicherheit als Abschottung." 2018 hielt sie den Irrsinn an Macrons Seite erneut hoch. Sie erklärte: "Dies ist ein demonstrativer Schulterschluss in der europäischen Flüchtlingspolitik. Wir sehen Chancen statt Befürchtungen. Ein Signal nicht, nicht nur für die EU-Asylpolitik. Wir müssen die globalen Märkte weiterentwickeln. Deutschland profitiert auch und gerade heute noch in besonderem Maße vom Freihandel."

Jetzt hat die Stunde des krachenden Einsturzes des Globalismus-Wahns geschlagen. Die öffentlichen Veranstaltungen werden zusehends abgesagt. Japan will sogar die Olympiade ausfallen lassen. Der Flugreiseverkehr ist fast um die Hälfte eingebrochen, ebenso die Kreuzfahrtindustrie. "Ob Vergnügungspark, Flughafen oder heilige Stätte: Wo sonst kein Durchkommen ist, herrscht plötzlich gähnende Leere. Wegen des Coronavirus steht die Welt still." (n-tv) Die Finanzblase und somit die völlige Entwertung des Geldes steht bevor. "Nerven liegen blank, Dax stürzt ab. Der Dax rauscht wegen der Coronavirus-Epidemie in die Tiefe. Es droht eine Abwärtsspirale." (n-tv)

Die Kettenreaktion des wirtschaftlichen Zusammenbruchs ist wegen der globalistischen Verzahnung tödlich. Für den Globalismuswahn wurden die Industrien in ferne Länder wie China, Indien usw. ausgelagert, um uns im wahrsten Sinne des Wortes tödlichst abhängig zu machen. Sogar die medizinische Versorgung lagerten die Schwerstverbrecher, die Hoch- und Landesverräter-Manager aus purer Geldgier aus. Aus China und Indien kommt nichts mehr. "Medikamente werden knapp. Der Coronavirus hält die Welt weiter in Atem, auch Deutschland. Viele Wirkstoffe kommen nämlich aus China, das sich derzeit wegen der Epidemie abriegelt." (BILD) Aber es bleibt nicht beim Medikamentennotstand und dem globalistisch von den Merkelisten erzeugten Massentod, vielmehr kann das ohnehin durch die migrantiven Goldstücke ausgeplünderte Gesundheitssystem die anstehende Massenversorgung nicht mehr stemmen. Der Tod heißt also ganz klar Globalismus.

[Bild: Marc_Friedrich-und-Matthias_Weik.jpg]
Marc Friedrich und Matthias Weik

Die Wirtschaftsexperten Marc Friedrich und Matthias Weik sagen offen, was ist: "Coronavirus - das Ende der Globalisierung. Seit Januar wurden global 200.000 Flüge gestrichen und Hunderte von Containerschiffen liegen vor Anker. In Japan (zweitgrößte Volkswirtschaft Asiens) bleiben die Schulen bis Ende März geschlossen. In Korea (drittgrößte Volkswirtschaft Asiens) stehen bei zahlreichen Firmen die Bänder still. Erstmals gibt es Ausgangssperren in Europa. Bereits Ende Januar haben die USA und Australien ein Einreiseverbot für Reisende aus China verhängt. Die CDU/SPD-GroKo-Regierung unternahm jedoch nichts, um uns Bürger zu schützen. Bundesgesundheitsminister Spahn erklärt ganz einfach: 'Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie'. Obendrein verschärft sich insbesondere die Krise in der Automobilindustrie stetig. Der ideologisch geführte Kampf gegen das Automobil wird mit Vehemenz weitergeführt. Laut einer am vergangenen Donnerstag veröffentlichten Umfrage der Europäischen Handelskammer und der deutschen Außenhandelskammern in China sehen fast 60 Prozent 'schwere' und weitere 30 Prozent 'mittelschwere' Folgen für ihr Chinageschäft. Bald wird es jedoch knüppeldick kommen. In den ersten beiden Februarwochen sind die Autoverkäufe in China um 92 Prozent eingebrochen. Es wurden lediglich noch 4.962 PKW verkauft. Katastrophal für die deutschen Autobauer. Denn der chinesische Markt ist für 40 Prozent des Absatzes verantwortlich. Durch die 'Just in Time Produktion' sind die Läger weltweit kostenoptimiert auf Straßen und Seewege verlegt worden. Jetzt zeigt sich die Kehrseite der Abhängigkeit von der billigen Werkbank Chinas. Die Zulieferkette ist gestört und es werden erste Engpässe deutlich. Mit jedem Tag, mit dem die Krise anhält, die Menschen in China nicht zu Arbeit gehen, Häfen geschlossen sind und Flüge gestrichen werden, potenzieren sich die Auswirkungen auf unsere globalisierte Weltwirtschaft. Viele Unternehmen weltweit werden erkennen, dass man sich in eine gefährliche Abhängigkeit von China begeben hat. Man wird wieder umdenken. Dies bedeutet: Arbeitsplätze und Produktionen wieder nach Hause holen, Alternativen schaffen, um die Abhängigkeit zu reduzieren. Das wird China Wachstum kosten und schlussendlich die KP zu Fall bringen. Wir sehen gerade den Beginn der Deglobalisierung." (Heise, 29.02.2020) Wir erleben nicht nur eine Virus-Pandemie, sondern die Vernichtung des Globalismus durch eine Finanz-Pandemie.

Wie bereitwillig die Masse der blinden Deutschen der Rattenfängerin Merkel gefolgt sind, wie moralisch verkommen ihre Partei-Schranzen diese einzigartige Vernichtungspolitik unterstützten, dürfte vielen nunmehr klar geworden sein, oder schon sehr bald klar werden. Allerdings kommt dieses Erwachen für sie zu spät. Überdeutlich zeichnet sich Merkels migrantive Blutpolitik derzeit an der griechisch-türkischen Grenze ab, wo Griechenland in Notwehr versucht, sich der Invasion von sog. Flüchtlingen, von Erdogan mit Bussen an die Grenze gebracht, mit Waffengewalt zu erwehren. Wohlgemerkt: Merkel forderte offene Grenzen (wie eingangs zitiert und wie allgemein bekannt ist), bezeichnete jeden Reisewilligen zu uns als "legal" und erklärte jeglichen Widerstand gegen die gewaltsame Überflutung unseres engen Lebensraums mit Fremden als "tödliche rechtsextremistische Gefahr". Da nunmehr aber das globale Treibsandfundament der BRD-Wirtschaft alles zum Einsturz bringt, kein Geld mehr für die "Goldstücke" da ist, verlangte sie von Griechenland, auf die anstürmenden Horden zu schießen.

[Bild: leyen-dankt-fuer-waffeneinsatz-an-der-grenze.jpg]
EU-Chefin von der Leyen dankt für Waffeneinsatz zur Abwehr der Flüchtlinge

In Griechenland, sowohl auf den ägäischen Inseln, wie auch auf dem Festland, hat die Bevölkerung, selbstverständlich auch die sog. "rechten Schlägertrupps", ihr Schicksal in die eigenen Hände genommen und dreschen die Sozialreisenden gewaltsam auf das Meer zurück oder aus dem Land ins Meer hinaus. Es ist ein Volksaufstand gegen die fremden Invasoren entbrannt. Außerdem hat Griechenland die offizielle Asylannahme ausgesetzt, was ein Bruch der internationalen Gesetze darstellt. Der ARD-Weltspiegel in Auflösung: "Auch auf der Insel Lesbos versuchen Bootsflüchtlinge zu landen. Rechte Schlägertrupps wollen dagegen Stimmung machen. Flüchtlinge behaupten, es würde auch scharf geschossen. Es habe auch Tote gegeben. Kritik am harten Vorgehen Griechenlands seitens der EU bleibt aus. Von der höchsten EU-Politikerin dazu kein Wort." Dann blendete der Weltspiegel die EU-Präsidentin Ursula von der Leyen ein, die ausdrücklich dafür dankt, dass "rechte Schlägertrupps", die allgemeine griechische Bevölkerung sowie die Sicherheitskräfte von Militär und Grenzschutz die anstürmenden Flüchtlinge gewaltsam abwehren. Sie dankte für die Abwehr mit Waffengewalt und fand offenbar den Tod von bereits erschossenen Flüchtlingen als passende Abwehrhandlung gegen die Migration. Von der Leyen: "Ich möchte den Sicherheitskräften, dem Grenz- und Küstenschutz wie der Polizei und der Zivilbevölkerung Griechenlands ausdrücklich danken." Mehr noch, für die gewaltsame Abwehr der Flüchtlinge an der griechischen Grenze, wozu auch das Töten von Eindringenden gehört, "erhält Griechenland 700 Millionen Euro für den Ausbau seines Grenzschutzes", so die entrüsteten Globalisten. (Weltspiegel gestern)

Im Klartext: Die grauenhafte, naturfeindliche, pervers-kriminelle Migrationspolitik von Merkel und ihren Merkelisten endet nunmehr zwangsläufig nach den Naturgesetzen in beispiellosen Blutbädern. Um das Ausmaß der auf uns zurollenden Katastrophe zu begreifen, müssen wir uns erinnern, dass die Großflut als "größtes Experiment in der Menschheitsgeschichte" zum Austausch der Bevölkerungen bereits 2014 geplant wurde. Zur Lancierung der Vernichtungsflut beauftragte das Bundesamt für Migration (BAMF) 2014 die Firma Miramedia, ein "Video für Flüchtlinge: Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany" zur weltweiten Anlockung von Völkerwanderungen in den Hauptsprachen herzustellen. Stefan Aust, WELT-Herausgeber, kommentierte am 30.08.2015 das Anlockungs-Video u.a. so: "2014 ließ das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen Film drehen, der das Asylverfahren in Deutschland bewirbt. Die Produktionsfirma Miramedia verkündet auf ihrer Homepage, wie das BAMF als Auftraggeber am besten 'seine Kunden filmisch erreichen kann'. Das zu verkaufende Produkt ist offenbar Asyl in Deutschland. Deshalb wurde der Film auch in alle Sprachen potenzieller Kunden übersetzt, darunter Albanisch, Arabisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Patschu und Serbisch. Er schildert in 17 Minuten die fiktive Fluchtgeschichte eines jungen Asylsuchenden aus Irak, gespielt von einem Schauspieler, und wird laut Homepage des Produzenten überall in Deutschland zur Beratung von Asylsuchenden eingesetzt. Im weltweiten Netz wird er zum Werbefilm für das gelobte Deutschland." Der Wahnsinn ging aber auch nach der Flut von 2015 weiter. Merkels damaliger Vizekanzler, der widerliche Sigmar Gabriel, stellte klar, dass man das Erarbeitete der Deutschen Schrittweise nehmen und denen, "DIE KOMMEN", zügig übergeben werde. Gabriel garantierte sozusagen drei Milliarden potentiell reisebereiten Migranten (DIE, DIE KOMMEN), das Erarbeitete der Deutschen zu geben. Gabriel am 14. März 2016 im Namen Merkels im ARD-Brennpunkt wörtlich: "Denen, die mit Weltoffenheit nichts anfangen wollen, werden wir nicht entgegenkommen. Wir wollen dafür sorgen, dass alle Menschen in Deutschland, die, die kommen, ABER AUCH DIE, die da sind, wissen, dass sie Teil dieses Landes sind, eine anständige, gerechte und faire Teilhabe am Wohlstand dieses Landes bekommen." Bitte "aber auch" nochmals auf der Zunge vergehen lassen. "Aber" drückt einen Gegensatz aus - im Gegensatz zu den Hereingeholten. "Auch" bedeutet "ferner" und "Verärgerung. Also die Deutschen ("die, die schon da sind") stellen für die Merkelisten eine "Verärgerung" da, die "fern" den Fremden wertgeschätzt werden. Aber "selbst die" dürfen noch eine gewisse Zeit (fern der Migranten) an dem von ihnen selbst geschaffenen "Wohlstand teilhaben" .

Damit auch ja die anzulockenden Flutmassen nicht versiegen würden, schickte Merkel nicht nur ihr Anlockungs-Video hinaus in alle Welt, sondern auch noch ihre Garantie, dass es keine Obergrenze für die Aufnahme von allen Reisewilligen der Welt geben wird. Merkel, FAZ, 11.09.2015: "Das Grundrecht auf Asyl für politisch Verfolgte kennt keine Obergrenze. Ich beteilige mich an Schätzungen nicht. Aber kein Zweifel: Viele werden bleiben. Darin sollten wir vor allem auch eine Chance sehen. Lassen Sie uns offen und mit Zuversicht an die Aufgabe herangehen." Auch vor der Bundestagswahl 2017 schickte sie ihre Botschaft in alle Welt, dass alle, alle kommen sollen. Im ARD-Sommerinterview vom 16.07.2017 rief sie in die Welt hinaus: "Zur Obergrenze ist meine Haltung klar: Ich werde sie unter keinen Umständen akzeptieren."

Merkel ist also die absolute, alleinige Ursache – und gleichzeitig Haupttäterin – für den Ansturm der fremden Invasionsmassen, weil sie bis heute ihr aggressives Anlockungsprogramm für alle reise- und versorgungswilligen Menschen auf der Welt nicht aufgegeben hat. Deshalb wird im Zuge der anstürmenden Massen überall in Europa ein neuer Kriegszustand entstehen. Der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis nennt dies eine "Guerillakriegs-Bedrohung". Das sind die Auswüchse des Wahnsinns, der aus dieser Höllengestalt quillt und Vernichtung nicht nur über uns, sondern über ganz Europa gebracht hat. Wenn wir Deutsche also fordern, dass die Hereingeholten gehen müssen, selbst wenn wir sie gewaltsam austreiben wollten, wie es derzeit in Griechenland die sog. "rechten Schlägertrupps", die griechische Bevölkerung und die griechischen Sicherheitskräfte tun, dann würden wir gemäß von der Leyen nicht nur richtig handeln, sondern müssten auch ihres Dankes gewiss sein. Warum soll sie uns nicht danken, wenn sie den Griechen dafür "ausdrücklich dankt".

[Bild: thomas_bliwier.jpg]
Anwalt Bliwier: "Der Merkel-Geheimdienst hat die NSU-Morde betreut und alle haben es gewusst"!

Natürlich wissen die Kräfte der Despotie in der BRD, dass der Dampfkessel vor der Explosion steht. Deshalb gestern in Hanau die erneute Lügen-Show - genau der gleiche Ablauf wie damals in Kassel, wo der BRD-Geheimdienst Verfassungsschutz (VS) die kaltblütige Erschießung des jungen Türken Halit Yozgat "betreute". Der ermordete Rathjen in Hanau, damit er nicht mehr reden konnte, hat die neun Ausländer in Hanau nicht ermordet, ebenso wenig wie damals Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos (NSU) die neun Ausländer zwischen 2000 und 2006 ermordet haben. Ja, der Opferanwalt der Familie Yozgat, Thomas Bliwier, nannte in der ZDF-Sendung Hart aber Fair am 5. April 2016 den VS klipp und klar als Täter. Nachdem der Systemlügner und Moderator der Sendung, Frank Plasberg, einleitend ablenken wollte, dass "die Behörden den wahren, den rechtsterroristischen Hintergrund nicht erkannt" hätten, was vom damaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein ebenfalls behauptet wurde, schritt Anwalt Bliwier vernichtend gegen die Lügner ein. Bliwier: "Da muss ich widersprechen, Herr Beckstein. Der VS wusste von Anfang an, was da passiert. Die haben es gewusst, die haben es gesehen, die haben das Trio finanziert und haben dazu beigetragen, dass die Mordserie überhaupt erst möglich geworden ist. Und all die Leute, die erschossen worden sind, auch Frau Kiesewetter die Polizistin, all diese Leute könnten heute noch leben. Herr Bouffier in Hessen hat die Ermittlungen behindert, die Ermittler sind gegen die Wand gelaufen. Der Verfassungsschützer, der zur Tatzeit am Tatort war, war Herr Temme, der gelogen hat in München beim Prozess, das sagen alle, auch die Bundesanwaltschaft inzwischen. Jeder weiß das. Und die leitenden Ermittler in Hessen haben sich so geäußert; es gibt nur zwei Varianten. Entweder hat er die Tat selbst begangen oder sie gesehen. Und dann werden die Ermittlungen abgeblockt. Die Akten werden bis heute nicht herausgegeben. Bändeweise Leitzordner mit Informationen, die werden nicht freigegeben. Das ist der Zustand. Und von daher ist es scheinheilig, wenn Politiker sich heute hinstellen und sagen, ja, das ist bedauerlich, wir haben es nicht gesehen. Man hat es gesehen. Der Verfassungsschutz hat es ganz genau gesehen. Das sind vom Verfassungsschutz betreute Morde. So sehe ich das wirklich." (Quelle)

Natürlich hat der VS die neun Ausländer nicht aus rassistischen Motiven ermordet, wie Bliwier glaubt, das wäre ja noch schlimmer, vielmehr legte der Geheimdienst Morde auf Vorrat an, die dann den Rechten, den Nationalen in die Schuhe geschoben werden sollten, um das nationale Erwachen der Deutschen sozusagen im Blut zu ersticken. So war es auch in Hanau, wo Mafia-Morde übernommen und ziemlich direkt der AfD angelastet wurden. Vor allem weiß das System, dass in der Bundeswehr und in den Polizeikräften keine übergreifende Loyalität mehr herrscht, sondern dass die Eliten dort sich auf den Tag-X vorbereiten. Bei der Bundeswehr sind es gemäß internen Schätzungen 30.000 Soldaten und Offiziere, die sich auf einen Putsch gegen das System vorbereiten. Was auch daran deutlich wird, dass System-Denunzianten, die "Nazis" bei der Bundeswehrführung melden, gehen müssen, aber die sog. "Nazis" bleiben, wie Panorama entkräftet meldete. "Bundeswehr: Rechtsextreme bleiben, Informant muss gehen." Deshalb die Bluthetze mit "betreutem Morden" - so wie damals bei der NSU, so jetzt und in Hanau.

[Bild: lesbos-notwehr-gg-eindringlinge.jpg]
In Lesbos (Griechenland) greifen die Bewohner zur Notwehr und verprügeln Flüchtlinge, die es an Land geschafft haben. Dann werden sie zurück aufs Meer getrieben. EU-Chefin von der Leyen hat den Griechen für diesen Widerstand ausdrücklich gedankt.

Nur auf diese Weise, so scheint es, kann sich das Merkelisten-System noch an der Macht halten. Deshalb dürfte jetzt die Corona-Hysterie ebenfalls zum Anlass genommen werden, den eigenen Machterhalt mit den Notstandsgesetzen zu sichern. Tatsache ist, dass 2017/2018 an Grippe 21.500 Menschen in der BRD verstarben, ohne dass ein Aufhebens darum gemacht wurde. Am Coronavirus ist bislang in der BRD noch niemand gestorben. 2018 wurden in der BRD 5.429 Tuberkulose-Fälle gemeldet, an denen 129 Menschen verstorben sind. Weltweit sterben täglich 4900 Menschen an Tuberkulose, ohne dass Pandemie-Alarm ausgelöst wird. Die Tuberkulose wird mit dem richtigen Antibiotika recht gut behandelt und vielfach geheilt, was in Zukunft nicht mehr der Fall sein wird, da diese Medizin nach China ausgelagert wurde und von dort nichts mehr kommt. Dass das Virus bzw. das Bakterium im größten Kriegs-Bio-Labor von Wuhan entstanden und entwichen ist, ist ziemlich gut belegt.

Gleichzeitig hofft das System, mit der Durchsetzung des Notstands sämtliche Andersdenkenden in Gulag-Lager bringen und dort, wie die LINKE in Kassel verkündete, erschießen oder durch Sklavenarbeit vernichten zu können. Auch der Zusammenbruch des Weltsystems im Zuge der begonnenen Finanz-Pandemie soll durch die rigorose Abschaffung des Bargelds unter dem Corona-Vorwand gestoppt werden. "US-TV und WHO: Kontaminiertes Geld kann das Coronavirus verbreiten! Die Programmierung der Gesellschaft kein Bargeld mehr zu verwenden läuft seit einigen Jahren auf Hochtouren. Wird nun dieses Virus das Ende besiegeln? Jedenfalls wird in den US-Medien schon mal vor Benutzung des Bargeldes gewarnt." (Fox News, 05.03.2020)

Wie gesagt, das aus dem chinesischen Kriegs-Bio-Labor (Level-4) entwichene Virus/Bakterium könnte jetzt dankbar für die Ausrufung eines europaweiten Orwell-Systems herangezogen werden. Danach sieht es aus, denn das System wird durch die Erweckung der seit Jahrzehnten belogenen Deutschen sehr gefährdet, sehr demokratisch gefährdet. Und gegen wahre Demokratie hilft nur brutale Despotie.

Warum jubeln die Klima-Geisteskranken nicht über die Corona-Seuche. Sie könnten jetzt sogar ihre angestrebte De-Industrialisierung, die sie unter dem Vorwand des CO2-Ausstoßes betreiben, aufgeben, denn der schon jetzt wirksam gewordene Wirtschaftszusammenbruch hat den CO2-Ausstoß um 30 Prozent auf der Welt verringert. Kaum noch Flüge, kaum noch Schiffsverkehr, kaum noch industrieller Betrieb, kaum noch private CO2-Verursachung durch das Darniederliegen allen öffentlichen Lebens: "Coronavirus als Klima-Retter: Wie die neuesten Bilder der NASA und der ESA zeigen, ist die Stickoxid-Konzentration über China seit dem Ausbruch der Corona-Epidemie drastisch zurückgegangen. Die NASA spricht von einer Reduktion dieses Treibhausgases um bis zu 30 Prozent. 'Blue Skies Return to China' titelt Nikkei Asian Review. Die restriktiven Quarantäne-Maßnahmen, die über Millionen Menschen in zahlreichen Städten des Landes erlassen wurden, haben vielerorts zu einem Stillstand der Produktion und von Reisen geführt. Vor den Häfen des Landes warten unzählige Frachter auf die Beladung. Auch in Europa ist die Reisetätigkeit spürbar zurückgegangen, der Flughafen Wien meldet einen Einbruch um 10 Prozent." (Heise, 03.03.2020)

Das System versucht sich auch mit der politischen Schießbudenfigur Friedrich Merz (CDU) und seinen Wischi-Waschi-Parolen gegen die von Merkel organisierte Vernichtung durch Migration zu profilieren. In Wirklichkeit will der Welt-Finanz-Pandemist BLACKROCK die BRD als Staat - mit Hilfe von Merz, der bei BLACKROCK mit Millioneneinkommen für diese Aufgabe belohnt wird - übernehmen. Dafür tritt Merz in Wirklichkeit an. Seine Phrasen von der Migrations-Abwehr sind reine Rhetorik zur Machtergreifung von Blackrock in der BRD.

Hintergründe erhellen. Helfen Sie uns, aufklärend durchzuhalten.

Quelle: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/202...3.2020.htm
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grenzen dicht: Ist das Merkels Ende ? Klartexter 0 196 17.03.2020, 14:42
Letzter Beitrag: Klartexter
  Merkels Anstalt unrettbar verloren? Klartexter 0 174 03.12.2019, 01:23
Letzter Beitrag: Klartexter
  Merkels neue Macht aus Wahlniederlagen – Endvernichtung gesichert? Klartexter 0 218 06.11.2019, 00:32
Letzter Beitrag: Klartexter
  Merkels Lügengeschichte in Stralsund zur Invasion von 2015 Klartexter 0 171 17.08.2019, 02:14
Letzter Beitrag: Klartexter
  Merkels Ideologie: "Liebe den Gehorsam und die Lüge …" Klartexter 0 151 15.06.2019, 10:34
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous